Transfer

Barca-Verbleib als Ziel: Kehrtwende bei de Jong?

Yannik Möller
Frenkie De Jong
Frenkie De Jong / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Zuletzt wurde Frenkie de Jong mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht. Doch sein Verbleib beim FC Barcelona ist aufgrund mehrerer Faktoren alles andere als ausgeschlossen.


Dieser Tage machte es den Eindruck, als stünde Frenkie de Jong kurz vor einem Wechsel nach Manchester - und damit vor einem Wiedersehen mit Erik ten Hag.

Teilweise wurde sogar schon von einer grundsätzlichen Einigung gesprochen. Barcelona, so die Vermutung, möchte Transfererlöse erzielen und etwas Gehalt einsparen. Ein möglicher Grund: Die erhoffte Verpflichtung von Robert Lewandowski. Sie würde für die Ablöse, das Gehalt und das notwendige Registrieren des Spielers ordentlich Geld verbrauchen.

De Jong bevorzugt Barca-Verbleib - ten Hag bleibt an ihm dran

Klar war und ist jedoch: Ein Barca-Abschied würde sicher nicht primär von de Jong selbst ausgehen. Der Niederländer spielt seit inzwischen fast drei Jahren bei seinem Herzensklub. Das hat er immer wieder betont. Es müsste schon sehr große Verstimmungen geben, damit er den Verein verlassen möchte. Nicht zuletzt auch deshalb, weil er sich mit seiner Freundin in Spanien sehr wohlfühlen.

Von einem kurz bevorstehenden Wechsel ist nun nicht mehr viel zu hören. Eher im Gegenteil: Eine Kehrtwende scheint möglich. Daran hat auch Xavi seinen Anteil: Zum einen möchte er den 25-Jährigen gerne halten (via Fabrizio Romano). Er sieht ihn als wichtigen Baustein für die Zukunft der Mannschaft.

Frenkie De Jong
De Jong möchte bei Barcelona bleiben / Soccrates Images/GettyImages

Zum anderen gibt es für den niederländischen Nationalspieler, der im zentralen Mittelfeld zuhause ist, deutlich schlechtere Mentoren als Xavi. Unter ihm für den FCB spielen zu dürfen, wird einen großen Reiz ausmachen.

Ein weiterer Grund, weshalb ein Verbleib wahrscheinlicher erscheint als der Transfer: de Jong möchte unbedingt in der Champions League spielen. Auch wenn sich Barca dahingehend zuletzt eine kleine Auszeit genommen hat, so sind die Chancen auf die Königsklasse mit dem Verein deutlich größer als mit United.

Dennoch: Die Red Devils werden vorerst nicht locker lassen. Ten Hag, der de Jong in gemeinsamen Zeiten bei Ajax Amsterdam auf die Weltbühne hob, möchte ihn als Teil seiner neuen Mannschaft haben.


Alles zu Barca & Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit