FC Barcelona

Barça-Neuzugänge weiter nicht spielberechtigt - Verein will "4. Hebel" aktivieren

Simon Zimmermann
Die Zeit drängt für Barça-Präsident Laporta
Die Zeit drängt für Barça-Präsident Laporta / Eric Alonso/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona will für weitere - dringend benötigte - Einnahmen sorgen und ist bereit, 24,5 Prozent an den Barça Studios zu verkaufen. Stand jetzt, sind gleich sieben potenzielle Stammspieler zum Saisonauftakt nicht spielberechtigt.


Der Verein hat in diesem Sommer bereits drei "Hebel" in Bewegung gesetzt, darunter den Verkauf großer Teile der Merchandising- und Fernsehrechte sowie einen ursprünglichen Anteil von 24,5 Prozent der Barça Studios an Socios.com.

Präsident Joan Laporta hatte gehofft, dass weitere Verkäufe von Vermögenswerten nicht notwendig sein würden, aber La Liga muss die Bedingungen der Geschäfte in diesem Sommer noch akzeptieren. Insbesondere den Verkauf der Fernsehrechte, die Barcelona um die 150 Millionen Euro einbringen sollen.

The Athletic berichtet, dass GDA Luma kurz davor steht, fast ein Viertel der Barça-Studios für 100 Millionen Euro zu kaufen.

Die Zeit wird knapp: Neuzugänge noch nicht spielberechtigt

Doch selbst das dürfte nicht ausreichen, um die Neuverpflichtungen zu registrieren. Franck Kessie, Andreas Christensen, Raphinha, Robert Lewandowski und Jules Kounde müssen alle noch für La Liga registriert werden, ebenso wie Ousmane Dembele und Sergi Roberto, die im Sommer ablösefrei waren, aber schließlich neue Verträge unterschrieben haben.

Um die Gehaltsobergrenze zu unterschreiten, wird Barcelona weiterhin Spielerverkäufe anstreben, einschließlich des möglichen Abgangs von Frenkie de Jong. Der wahrscheinlichste Weg sind jedoch weitere Gehaltsstundungen im aktuellen Kader.

Es wird erwartet, dass Innenverteidiger Gerard Pique einer Gehaltsreduzierung für die verbleibenden zwei Jahre seines aktuellen Vertrags zustimmt (laut der Sport hat er das bereits getan) und auch Mittelfeldspieler Sergio Busquets wurde aufgefordert, eine Gehaltsreduzierung zu akzeptieren.

Barcelonas Liga-Saison beginnt am Samstag gegen Rayo Vallecano. So wie es derzeit aussieht, werden die oben genannten sieben Spieler nicht spielberechtigt sein.


Alles zum FC Barcelona bei 90min:

facebooktwitterreddit