Transfer

Barça-Wechsel vom Tisch: Juventus will Alvaro Morata nicht abgeben

Simon Zimmermann
Barça-Wechsel vom Tisch: Juventus will Alvaro Morata nicht abgeben
Barça-Wechsel vom Tisch: Juventus will Alvaro Morata nicht abgeben / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Veto von Juventus Turin! Alvaro Morata wird in diesem Januar nicht zum FC Barcelona wechseln. Juve-Coach Massimiliano Allegri wurde am Mittwoch deutlich.


"Zu 95 Prozent" sei der Januar-Wechsel von Alvaro Morata zum FC Barcelona bereits abgeschlossen, titelte die spanische AS zu Wochenbeginn. Doch der 29-jährige Angreifer scheint nirgendwo hin zu gehen. Juventus-Coach Max Allegri hat nun jedenfalls ein Machtwort gesprochen:

"Alvaro Morata bleibt hier. Er wechselt im Januar nicht. Ich hatte ein Vier-Augen-Gespräch mit Alvaro und habe ihm gesagt: 'Du bleibst zu 100 Prozent.'"

Der italienische Rekordmeister hatten den Spanier Ende September 2020 von Atletico Madrid ausgeliehen, für den Deal aber mit einer Leih-Gebühr von 20 Millionen Euro tief in die Tasche gegriffen. Am Saisonende besteht für die Alte Dame die Möglichkeit Morata per Kaufoption für weitere 35 Millionen Euro fest zu verpflichten.

Juve hat keinen Ersatz parat: Morata muss mindestens bis Sommer bleiben

Ob das passieren wird, bleibt offen. Diesen Januar hätte man den spanischen Nationalspieler wohl ziehen lassen, wenn man auf der anderen Seite einen passenden Ersatz gefunden hätte. Doch bei der anvisierten Leihe von Mauro Icardi gibt es keine Fortschritte, wie Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet. Alle anderen Kandidaten, die Morata hätten sofort ersetzen können (u.a. Aleksandar Mitrovic) sind in diesem Winter wohl zu kostspielig.

Moratas Rückkehr nach Spanien fällt damit flach. Aus Barça-Sicht vielleicht nicht die schlechteste Nachricht. Die finanziell angeschlagenen Katalanen können derzeit jeden Euro gut gebrauchen. Ob ein Transfer des Eigengewächses von Real Madrid die beste Investition gewesen wäre, ist fraglich...


Alles zu Juve und Barça bei 90min

facebooktwitterreddit