FC Barcelona

Bericht: Busquets-Abschied von Barça beschlossen

Yannik Möller
Sergio Busquets
Sergio Busquets / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sergio Busquets hat sich dazu entschieden, den FC Barcelona zur nächsten Saison zu verlassen. Anschließend soll es für ihn in der MLS weitergehen.


Seit 2005, also seit etwas mehr als 17 Jahren trägt Sergio Busquets nun bereits das Logo des FC Barcelona auf seiner Brust. Noch in der Jugend wechselte er zu den Katalanen, seitdem hat er mit dem Klub viel erlebt, zahlreiche Meisterschaften und Titel gewonnen und ist zu einem Aushängeschild geworden. Sowohl für den Verein selbst, als auch mit seinem eigenen Spielstil.

Eine Ära, die im nächsten Sommer enden wird. Der dann auslaufende Vertrag wird nicht verlängert. Dazu hat sich der 34-Jährige laut der spanischen Sport nun endgültig entschieden.

Busquets-Entschluss: Erst Aus bei Barca, dann Wechsel nach Miami

Er sei sich bewusst, dass er das Level von Barca mit zunehmendem Alter nicht mehr halten kann. Gleichzeitig fühlt er sich aber noch fit genug, um ein bereits längere Zeit beäugtes Abenteuer anzugehen: Demnach möchte er anschließend in die MLS wechseln und dort für Inter Miami spielen.

Diesen Entschluss hat er bereits gefasst. Unabhängig davon, dass die FCB-Verantwortlichen eine weitere Vertragsverlängerung bevorzugt hätten.

Die Möglichkeit, den Verein dann in diesem Sommer zu verlassen, hatte er sich bei seiner letzten Vertragsverlängerung zusichern lassen. Theoretisch wären ein, zwei weitere Jahre möglich gewesen. Dieses Szenario hatten Spieler und Klub bereits besprochen. Doch zieht Busquets nun den Abschied vor.

Diesen, so der Bericht weiter, möchte er aber bestmöglich gestalten. Heißt: So erfolgreich wie möglich. Im Optimalfall kommt es zu einer Art Wiederholung des Xavi-Abschieds von 2015, der noch das Triple holen durfte. Ob Barça nach dem Umbruch bereits stark genug ist, bleibt abzuwarten.

Die Katalanen sollen mit Jorginho vom FC Chelsea bereits einen möglichen Busquets-Nachfolger ausgemacht haben.


Alles zu Barca bei 90min:

facebooktwitterreddit