90min
FC Barcelona

Barça braucht Spielerverkäufe: Die Kandidaten im Check

Marc Knieper
Der FC Barcelona muss noch sieben Spieler loswerden
Der FC Barcelona muss noch sieben Spieler loswerden / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Kader des FC Barcelona muss von 32 auf 25 Spieler schrumpfen. Auch die Gehälter gilt es damit zu kürzen. Aber wer wird oder muss die Katalanen in Kürze verlassen? 90min liefert den Überblick.


Ausgewogen sieht anders aus: Während Barça auf Seiten der Neuzugänge und Leihrückkehrer gleich elf Spieler begrüßen darf, verlässt auf der anderen Seite bisher lediglich Juan Miranda den Klub. Die Konsequenz? Der Kader ist zu groß, viel zu groß sogar. Wenn Ronald Koemann seine Jungs am 12. Juli zum Trainingsauftakt bittet, so empfängt er satte 32 Spieler auf dem Platz.

Sieben von ihnen müssen wohl oder übel gehen. Denn das Kaderlimit der La Liga beschränkt sich auf 25 Akteure pro Klub. Außerdem schreibt die spanische Liga vor, das Gehalt des Kaders dürfe 70 Prozent des Vereinseinkommens nicht überschreiten. Präsident Joan Laporta bestätigte unlängst, Barça würde bei weitem gegen diese Regelung verstoßen. Die Gehälter der Spieler betragen derzeit 110 Prozent des Vereinseinkommens.

FC Barcelona: Die potenziellen Abgänge im Check

1. Jean-Clair Todibo

Jean-Clair Todibo vor Wechsel zu OGC Nizza
Nach Leihe: Todibo vor fixem Wechsel zu OGC Nizza / John Berry/Getty Images

Jean-Clair Todibo wurde bei den Katalanen nie wirklich warm. Stattdessen kickte der 21-Jährige per Leihe bei Schalke, Benfica und (zuletzt) Nizza. Die Südfranzosen möchten den Innenverteidiger nun gerne permanent verpflichten.

Wie der italienische Transferexperte Fabrizio Romano berichtete, gehe es nur noch um einzelne Details. Nizza werde in Kürze von einer Kaufoption in Höhe von 8,5 Millionen Euro samt Boni Gebrauch machen.

2. Carles Aleñá

Carles Alena vor Wechsel in die Premier League?
Carles Aleñá (23) wechselte 2013 in die Jugend des FC Barcelona / Eric Alonso/Getty Images

Auch Leihrückkehrer Aleñá dürfte wohl nur nach Barcelona reisen, um endgültig seine sieben Sachen zu packen. Der zuletzt an Getafe ausgeliehene Mittelfeldspieler erweckt Begierde in der Premier League.

Wie die Barça-nahe Zeitung Sport berichtete, möchte Wolverhampton Wanderers den 23-Jährigen auf die Insel lotsen. Dank des Semedo-Transfers im letzten Sommer bestehen gute Beziehungen zwischen den beiden Klubs.

Aleñás Marktwert liegt bei etwa 15 Millionen Euro, sein Vertrag läuft im kommenden Sommer aus. Gut möglich, dass er für etwa zehn Millionen Euro die Fronten wechselt.

3. Moussa Wagué

Moussa Wague vor Abgang aus Barcelona?
Moussa Wagué absolvierte bisher 6 Pflichtspiele für Barcelona / Pier Marco Tacca/Getty Images

Die Zukunft des senegalesischen Rechtsverteidigers ist äußerst ungewiss. Nach einem üblen Crash mit dem rechten Torpfosten arbeitet Wagué tagtäglich in der Reha an seinem Comeback.

Ein Riss beider Kreuzbänder sowie der Patellasehne kostete dem 22-Jährigen Ende letzten Jahres sogar die Leihe an PAOK Saloniki. Hier sollte er groß aufspielen und sich alsbald für die Barça-Profis profilieren.

Nun müssen deutlich kleinere Brötchen gebacken werden. Gut möglich, dass es mit einer Riesen-Karriere in Barcelona nichts mehr wird. Ein potenziell aufnehmender Klub müsste Wagué weiterhin Zeit geben: Mitte bis Ende September dürfte er vollumfänglich auf den Trainingsplatz zurückkehren.

4. Konrad de la Fuente

Konrad De La Fuente kurz vor Wechsel zu Olympique Marseille
Konrad de la Fuente (19) steht vor einem Wechsel nach Frankreich / Quality Sport Images/Getty Images

Fabrizio Romano und RMC Sport berichteten zuletzt übereinstimmend von einem (kurz) bevorstehenden Transfer von Konrad de la Fuente zu Olympique Marseille.

Lediglich Medizincheck und Unterschrift stehen noch aus. Die Ablösesumme des US-Nationalspielers beläuft sich auf etwa 3,5 Millionen Euro.

Damit zählt de la Fuente nicht nur zu den potenziellen, sondern - ebenso wie Todibo - zu den wahrscheinlichsten Abgängen der Katalanen.

5. Martin Braithwaite

Martin Braithwaite vor Wechsel in die Premier League?
Martin Braithwaite (30) steht in England hoch im Kurs / Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images

Martin Braithwaite befindet sich laut Sport auf der Streichliste der Katalanen - und das, obwohl der dänische Nationalspieler gerne im Camp Nou bleiben möchte.

Zuletzt wurde der dänische Mittelstürmer mit Brighton & Hove Albion, Burnley und Norwich City in Verbindung gebracht. Doch die derzeitige EM spielt dem 30-Jährigen sicherlich in die Karten. Dänemark überrannte Wales im Achtelfinale mit 4:0. Den Schlusstreffer markierte kein geringerer als Braithwaite, der bisher lediglich fünf EM-Minuten verpasst hat.

Gut möglich, dass nach dem Turnier ein lukrativer Klub anklopft, der auch Braithwaite zu einem Wechsel umstimmt. Barça selbst jedenfalls möchte sein Gehalt liebend gern einsparen.

6. Junior Firpo

Junior Firpo vor Wechsel in die Premier League?
Junior Firpo (24) vor Wechsel nach England? / Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images

Auch Firpo befindet sich auf der soeben benannten Streichliste des Klubs. Der 24-jährige Linksverteidiger kam 2019 von Betis Sevilla und schnürte seither 41 Mal für die Blaugrana seine Fußballschuhe. Zuletzt fand Koeman kaum noch Verwendung für Firpo, sodass in diesem Transferfenster ein Wechsel bevorsteht.

Inter und AC Mailand bekunden Interesse, möchten den Linksfuß aber nur ausleihen. Deshalb schielt Barcelona nach England. Hier werden Southampton und West Ham mit Firpo in Verbindung gebracht.

Der Marktwert des in der Dominikanischen Republik geborenen Spaniers liegt laut transfermarkt.de bei acht Millionen Euro, sein Kontrakt läuft 2024 aus.

7. Miralem Pjanic

Miralem Pjanic vor Rückkehr zu Juventus?
Bis dato enttäuschend: Miralem Pjanic (31) / Quality Sport Images/Getty Images

Pjanic komplettiert das Quartett der katalanischen Streichliste. Zumindest laut Sport ist der bosnische Nationalakteur neben Aleñá, Braithwaite und Firpo der vierte Spieler im Bunde, der den Klub aus Platz- und Gehaltsgründen verlassen soll.

Der zentrale Mittelfeldspieler kam erst im vergangenen Sommer für 60 Millionen Euro von Juventus Turin nach Barcelona und unterschrieb einen Vierjahresvertrag. In La Liga kam er nicht über 19 Kurzeinsätze hinaus.

Nun steht eine Rückkehr zu Juventus im Raum.

8. Fernandes, Umtiti und Coutinho

Samuel Umtiti möchte den FC Barcelona nicht verlassen
Samuel Umtiti (27) möchte Barcelona nicht verlassen / Quality Sport Images/Getty Images

Zu guter Letzt wurden auch Matheus Fernandes, Samuel Umtiti und Philippe Coutinho zum Verkauf angeboten. Während Fernandes keine Angebote erhält und Coutinho keine Entscheidung treffen wird, ehe er sich gänzlich von seiner Knieverletzung erholt hat, möchte Umtiti schlicht nicht gehen. Zudem ist sein Gehalt für potenziell aufnehmende Vereine nur schwierig tragbar.

facebooktwitterreddit