Transfer

Von Bundesligisten umworben: Ausstiegsklausel bei Wimmer

Jan Kupitz
Patrick Wimmer
Patrick Wimmer / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Patrick Wimmer sorgt in seiner ersten Bundesliga-Saison für einige Furore. Im Sommer könnte bereits der nächste Schritt seiner Karriere anstehen - einer Ausstiegsklausel sei Dank.


Mit drei Toren und sieben Vorlagen ist Patrick Wimmer der aktuelle Topscorer bei Arminia Bielefeld. Erst im vergangenen Sommer war er für vergleichsweise lächerliche 700.000 Euro von Austria Wien auf die Alm gewechselt - der Sprung von der österreichischen hin zur deutschen Bundesliga hat dem erst 20-Jährigen nicht viel ausgemacht. Im Gegenteil.

Wimmers fulminante Entwicklung seit seiner Ankunft in Deutschland ist auch anderen Klubs nicht entgangen. Laut Bild-Angaben steht der 20-Jährige bei Borussia Mönchengladbach auf der Liste, Sky bringt ihn beim VfL Wolfsburg ins Spiel, der den Österreicher als "sehr interessanten" Spieler ansieht.

Was Wimmer noch um einiges interessanter machen dürfte: Der TV-Sender berichtet darüber hinaus, dass der Rechtsaußen eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bei Arminia besitzt. Kostenpunkt: zwischen fünf und zehn Millionen Euro. Sollten die Ostwestfalen absteigen, würde der Betrag sogar noch geringer ausfallen.

Schon jetzt scheint klar, dass Wimmer - unabhängig vom Saisonausgang - kaum für den DSC zu halten sein wird. Der 20-Jährige dürfte vielmehr zu einem der begehrtesten Spieler der Bundesliga avancieren.


Alle News zu Arminia Bielefeld bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Arminia-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit