90min

Arteta sucht Arsenal-Maulwurf: "Wird Konsequenzen geben"

Nov 21, 2020, 11:15 AM GMT+1
Mikel Arteta
Mikel Arteta muss intern einen Maulwurf finden | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Arsenals Trainer Mikel Arteta gefällt überhaupt nicht, dass Informationen über eine körperliche Auseinandersetzung zweier Spieler im Training an die Öffentlichkeit gelangten. Der Spanier sucht jetzt nach dem Maulwurf und kündigt Konsequenzen an.

Beim FC Arsenal brodelt es intern. Nachdem am Donnerstag bekannt geworden war, dass David Luiz seinem Teamkollegen Dani Ceballos im Training die Nase blutig geschlagen hatte, sucht Trainer Mikel Arteta nun den Maulwurf, der diese Information öffentlich machte.

Auf der Pressekonferenz am Freitag vor dem Spiel gegen Leeds kündigte er an, mit dem gesamten Staff über den Vorfall zu sprechen. "Ich mag die Tatsache, dass dieser Vorfall herauskommt, überhaupt nicht", sagte Arteta (via ESPN). Er werde herausfinden, wie dies geschah. "Das widerspricht völlig dem, was ich von uns allen erwarte, was die Privatsphäre und Vertraulichkeit angeht. Es wird Konsequenzen geben."

Luiz schlägt Ceballos die Nase blutig

Am Freitag vor einer Woche hat Dani Ceballos The Athletic zufolge David Luiz in einem Trainingsspiel hart gefoult. Der Brasilianer sei daraufhin aufgestanden und habe Ceballos geschlagen, dessen Nase daraufhin blutete. Beide Streithähne seien daraufhin nach Hause geschickt worden und mussten sich beim nächsten Training vor der Mannschaft entschuldigen sowie ihre Differenzen miteinander ausräumen.

Dani Ceballos
Dani Ceballos widerspricht den Medienberichten | Chloe Knott - Danehouse/Getty Images

Dani Ceballos selbst hatte den entsprechenden Bericht auf Twitter als "Fake" bezeichnet. ESPN gegenüber wurde jedoch bestätigt, dass es einen Vorfall gegeben habe, auch wenn die beiden Spieler daraufhin nicht das Trainingsgelände verlassen mussten. Auch Artetas Aussagen auf der Pressekonferenz lassen darauf schließen, dass im Training etwas vorgefallen ist. Nun muss der Spanier intern aufräumen.

facebooktwitterreddit