90min

Pep verteidigt Arteta: Entlassung "wäre ein Fehler" - Martinelli wieder verletzt

Dec 23, 2020, 11:31 AM GMT+1
Mikel Arteta und Pep Guardiola.
Mikel Arteta und Pep Guardiola. | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auch im EFL-Cup hat der FC Arsenal keinen Erfolg mehr und schied gegen Manchester City aus. Dabei verletzte sich Gabriel Martinelli erneut. Die Kritik an Trainer Mikel Arteta wird nicht kleiner werden, Citys Trainer Pep Guardiola setzte sich aber für seinen ehemaligen Assistenten ein.

Ein Torwartfehler zum zwischenzeitlichen 1:2 leitete Arsenals 1:4-Pleite gegen Manchester City ein. "Ich war von der Position des Torwarts überrascht", gab Torschütze Riyad Mahrez nach dem Spiel bei Sky zu Protokoll: "Er stand sehr nah am Pfosten. Ich dachte, er würde sich ein wenig bewegen, deshalb habe ich den Ball dorthin geschossen (in die Torwartecke, Anm. d. Redaktion), aber er hat sich nicht bewegt. Zum Glück hat er ihn nicht richtig gefangen." Runarsson, Arsenals Nummer zwei, ließ den Ball, der direkt auf ihn zu kam, durch die Hände flutschen.

Es passt derzeit einfach ins Bild, dass bei Arsenal nichts so richtig gelingen will - sehr zum Leidwesen von Trainer Mikel Arteta, der hart in der Kritik steht. Von seinem ehemaligen Chef Pep Guardiola, unter dem Arteta bei City Assistent war, wurde er aber in Schutz genommen. Es sei nicht sinnvoll, Arteta zu entlassen, sagte Guardiola der BBC: "Es wäre ein großer Fehler, darüber nachzudenken. Ich kenne seine unglaublichen Qualitäten als Person und als Trainer ist er sehr engagiert. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er es richtig macht."

"Wir hatten eines der erfolgreichsten Teams in der englischen Geschichte und er war Teil dieses Erfolgs", sagte Guardiola weiter: "Ohne ihn wäre das nicht möglich gewesen. Du brauchst Zeit, um so etwas zu kreieren."

Auch von Sky-Experte Jamie Redknapp bekam Arteta Zuspruch: "Das größte Problem ist, dass es nur drei oder vier Spieler gibt, auf die sich ein Manager verlassen kann. Ich kann bereits vorhersagen, dass David Luiz zehn oder elf Spiele gut spielen und dann wieder Fehler machen wird. Granit Xhaka fliegt immer wieder vom Feld und Mesut Özil bekommt eine weitere Chance, aber nach einigen Spielen scheitert er erneut." Zudem stellte er die Frage, wer Arteta denn schon beerben solle? "Sie müssen dem Manager also das Vertrauen geben und ihm Zeit geben, die Spieler zu ermitteln, die nicht gut genug sind. (...) Sie müssen diese Spieler so schnell wie möglich loswerden."

Arteta weiter kämpferisch - Martinelli wieder verletzt

Mikel Arteta selbst gibt sich weiter kämpferisch. "Die Dinge müssen sich ändern. Es ist eine entscheidende Phase für ins in der Saison und wir müssen es diese Wochen machen", sagte er nach dem Aus im Ligapokal. "Wir brauchen Ergebnisse." Am kommenden Samstag empfängt Arsenal am Boxing Day den FC Chelsea, bei einer weiteren Pleite dürfte es für Arteta immer enger werden.

Gabriel Martinelli musste verletzt das Feld verlassen.
Gabriel Martinelli musste verletzt das Feld verlassen. | Catherine Ivill/Getty Images

Möglicherweise müssen die Gunners dann wieder auf Gabriel Martinelli verzichten, der sich nach seiner langen Verletzung gerade wieder herankämpfte: Gegen City musste er kurz nach dem Seitenwechsel verletzungsbedingt runter. Kurz vor der Pause wurde er von Manchesters Torwart Zack Steffen hart erwischt. "In der Halbzeit sagte er, er wäre in Ordnung und dass er weitermachen wolle", berichtete Arteta: "Als er wieder auf dem Feld war, fühlte er sich nicht gut. Also war es eine einfache Entscheidung, ihn auszuwechseln."

Tsubasa+ ist ein Real-World-Spiel, bei dem du dir dein ultimatives Traumteam zusammenstellen kannst, um an der Seite deiner Fußballhelden und den Charakteren von Captain Tsubasa zu spielen. Jetzt herunterladen und spielen!

facebooktwitterreddit