90min
Transfer

Morata bereits mit Barcelona einig - der Ball liegt bei Juve

Yannik Möller
Alvaro Morata soll sich schon mit Barca einig sein
Alvaro Morata soll sich schon mit Barca einig sein / Alessandro Sabattini/GettyImages
facebooktwitterreddit

Alvaro Morata ist sich mit dem FC Barcelona über einen anvisierten Wechsel schon einig - der Einsatz Xavis macht sich wohl bezahlt. Nun muss Juventus dringend einen Ersatz bekommen.


Dieser Tage war bereits zu hören, dass Alvaro Morata ein begehrtes Transferziel des FC Barcelona ist. Trainer Xavi soll sich sehr dafür einsetzen, dass der Stürmer verpflichtet wird. Er selbst habe ihn auch schon kontaktiert, um ihn von seinem Plan zu überzeugen.

Das hat sich anscheinend bezahlt gemacht. So berichtet Goal Italia, dass sich Morata mit Barça bereits einig ist. Dabei geht es um eine Vertragslaufzeit von 18 Monaten, ausgehend von diesem Winter. Dementsprechend wird der Druck bei Juventus Turin erhöht, dem Leih-Klub des spanischen Nationalspielers, der von Atletico Madrid bis zum nächsten Sommer ausgeliehen wurde.

Endet die Leihe vorzeitig, wozu natürlich auch Atletico zustimmen muss, braucht Juve dringend Ersatz. Immerhin ist der 29-Jährige ein wichtiger Stammspieler unter Trainer Massimiliano Allegri. In der laufenden Saison hat er lediglich zwei Partien verpasst, die er verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Wettbewerbsübergreifend hat er in 23 Einsätzen sieben Tore erzielen und drei weitere vorbereiten können.

Alvaro Morata
Morata soll vom Barca-Wechsel angetan sein / Nicolò Campo/GettyImages

Depay als Tauschkandidat: Juventus muss Morata-Ersatz finden

So gibt es bereits Gerüchte um Memphis Depay. Der Niederländer könnte seitens der Katalanen als Tauschkandidat ins Spiel gebracht werden. Obwohl er unter Xavi bislang in der Startelf stand, soll Barça laut Spox und Goal mit einer Trennung nach nur einem halben Jahr einverstanden sein. Juventus hingegen gilt als bislang nicht ganz überzeugt.

Die italienische Gazzetta dello Sport ergänzt, dass auch Divock Origi vom FC Liverpool ein möglicher Ersatz werden könnte. Bei den Reds kommt der Belgier so gut wie nie zum Einsatz, ein Wechsel ist schon länger das Ziel. Sogar Edison Cavani wird als Option gehandelt.

facebooktwitterreddit