90min
FC Barcelona

Xavi will Morata im Winter nach Barcelona locken

Yannik Möller
Alvaro Morata soll ein Transferziel Barcas sein
Alvaro Morata soll ein Transferziel Barcas sein / Marco Canoniero/GettyImages
facebooktwitterreddit

Xavi möchte unbedingt Alvaro Morata in seiner Mannschaft beim FC Barcelona wissen. Während der Stürmer nicht abgeneigt sein soll, deutet sich ein kompliziertes Unterfangen an: immerhin müssten sich drei Vereine untereinander einig werden.


Xavi möchte seine Mannschaft beim FC Barcelona unbedingt mit Alvaro Morata verstärken. Was bereits in der spanischen AS angeklungen war, bestätigt nun auch die Marca. Der 29-jährige Madrilene ist der Wunsch-Transfer des Trainers, der in der Rückrunde noch so einige Hürden als zurzeit Siebtplatzierter nehmen muss.

Eine Verpflichtung gestaltet sich aber aus verschiedenen Gründen kompliziert, auch wenn Morata diesem potenziellen Wechsel nicht gerade abgeneigt gegenüberstehen soll. Zum einen gäbe es bei den Katalanen noch Arbeit zu erledigen: der Kader müsste weiter verschlankt und weitere Gehaltskosten müssten abgebaut werden. Der 50-fache Nationalspieler wird schließlich auch den einen oder anderen Euro verdienen.

Dahingehend wissen andere Vereine vom Bedarf auf der Abgabenseite Barcas. So sind, je nach Spieler, nicht die größten Ablösesummen zu erwarten. Somit müsste sich auf das eingesparte Gehalt fokussiert werden.

Alvaro Morata
Morata in dieser Saison: 23 Partien - sieben Tore, drei Assists / Nicolò Campo/GettyImages

Von Atletico an Juve verliehen: Morata-Transfer bedarf einer komplizierten Einigung

Doch ist das längst nicht die einzige Hürde: der Angreifer ist seit dem Sommer 2020 von Atletico Madrid nach Italien an Juventus Turin ausgeliehen. Die Leihe endet mit Abschluss der laufenden Saison. Eine Kaufoption gibt es. Allerdings gilt es inzwischen als unwahrscheinlich, dass diese gezogen wird. Juve ist wirtschaftlich ebenfalls angeschlagen, wird im Sommer selbst über den einen oder anderen Verkauf nachdenken müssen.

Nichtsdestotrotz müsste eine Einigung zwischen allen drei Klubs erfolgen, damit Morata zu Barcelona wechseln kann. Insbesondere, wenn der Wechsel schon jetzt im Winter erfolgen sollte. Dann müsste die Leihe mit Einverständnis von Juve und Atletico vorzeitig abgebrochen werden. Das würde wiederum Bedarf in Turin wecken. Eine schwierige Ausgangslage.

Weil Xavi bei diesem erhofften Transfer aber so engagiert ist, dürfte zumindest versucht werden, Morata zu bekommen. Der Trainer selbst habe ihn sogar kontaktiert, heißt es. Ein kleiner Hoffnungsschimmer: da Atletico auch noch etwas Geld für Antoine Griezmann an Barca zahlen muss, könnte man sich bei einem etwaigen Morata-Transfer einfacher einigen.

facebooktwitterreddit