90min
Bundesliga

7 Klubs, zu denen Steffen Baumgart im Sommer wechseln könnte

Jan Kupitz
Apr 8, 2021, 12:59 PM GMT+2
Steffen Baumgart sucht im Sommer einen neuen Verein
Steffen Baumgart sucht im Sommer einen neuen Verein | Matthias Kern/Getty Images
facebooktwitterreddit

Steffen Baumgart wird den SC Paderborn im Sommer verlassen und sich eine neue Herausforderung suchen. Der 49-Jährige hat bei den Ostwestfalen in den vergangenen Jahren großartige Arbeit geleistet und ist nun wohl bereit für den nächsten Schritt.

Doch welcher Verein könnte sich um Baumgart bemühen? 90min zeigt sieben potenzielle Kandidaten, die interessant wären:

1. FC Augsburg

Beim FC Augsburg stand Heiko Herrlich gefühlt schon einige Male auf der Kippe, hielt sich letztlich aber immer schadlos. Der Klassenerhalt in der laufenden Saison ist so gut wie eingetütet, viel mehr kann man in der Fuggerstadt auch nicht verlangen.

Viel spricht also nicht dafür, dass Herrlich im Sommer gehen muss. Es sei denn, der FCA bricht im Saison-Endspurt komplett ein - dann wäre die Chance für Baumgart da. Allzu realistisch ist das aber erstmal nicht.

2. FC Schalke

Mit Dimitrios Grammozis hat der S04 erst vor wenigen Wochen einen neuen Trainer an Land gezogen, der nach Bekundungen der Verantwortlichen auch definitiv in Liga zwei bleiben und das Projekt Wiederaufstieg angehen soll.

Insofern wäre es ja dumm und hanebüchen, ihn hier aufzuführen. Aber Leute, wir reden hier vom FC Schalke. Der Klub, der in einer Saison viermal den Trainer gewechselt hat. Will man da wirklich ausschließen, dass der Posten im Sommer erneut frei wird?

Und da Baumgart schon vor einigen Wochen als heißes Thema bei den Königsblauen gehandelt wurde, geht da vielleicht ja doch was.

3. Hamburger SV

Daniel Thioune liegt mit dem HSV aktuell auf Platz zwei - und der reicht ja bekanntlich für den Aufstieg. Doch wenn, ja wenn dieser erneut in die Hose geht, liegt die Vermutung nicht allzu fern, dass die Rothosen ihren Trainer vor die Tür setzen. Ob das nachvollziehbar wäre oder nicht, den HSV hat das in der Vergangenheit eher wenig gestört.

Insofern sollte man auch die Hansestadt zumindest mal als potenziellen Arbeitsplatz für Baumgart im Hinterstübchen vormerken - nur für den Fall der Fälle.

4. Bayer Leverkusen

Nach der Entlassung von Peter Bosz leitet Hannes Wolf nach aktuellem Stand bis Saisonende die Geschicke der Werkself; danach soll es für den 39-Jährigen zurück zum DFB gehen, wo er als Nachwuchstrainer tätig ist. Sollte er am Rhein allerdings erfolgreich sein und Bayer 04 noch in die Champions League führen, spricht natürlich vieles für einen Verbleib über den Sommer hinaus.

Falls nicht, wird auch in Leverkusen ein Platz auf der Trainerbank bei. Und mal ehrlich: Baumgart würde dem Werksklub schon ziemlich viel Sympathie und Sexappeal einbringen, oder nicht?

5. Hannover 96

Hannover 96 spielt eine Saison, die jenseits von Gut und Böse ist. Oder zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel. Auf jeden Fall so, dass Kenan Kocak sich weiterhin im Amt hält - ohne die Erwartungen aber zu erfüllen.

Sollten sich die 96er im Sommer für einen Tapetenwechsel entscheiden, wäre Baumgart natürlich nahe an der Ideallösung dran. Damit wir ihn am Maschsee sehen, müsste aber schon ziemlich viel passieren; der 49-Jährige dürfte deutlich attraktivere Angebote erhalten.

6. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach ist nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Trainer - Gerüchte gab es viele (Xabi Alonso, Erik ten Hag, Florian Kohfeldt, Jesse Marsch, Adi Hütter,...), aber Vollzug hat Eberl bei keinem der Kandidaten gemeldet.

Baumgart wäre eine sehr erfrischende Lösung und würde mit seinem Ansatz, mutigen und offensiven Fußball spielen zu lassen, auch ziemlich gut an den Niederrhein passen. Bleibt nur die Frage, ob er den Vorraussetzungen eines Champions-League-Anwärters schon gewachsen wäre.

7. 1. FC Köln

Der 1. FC Köln gilt aktuell als heißester Abnehmer für den 49-Jährigen. Markus Gisdol sitzt in der Domstadt alles andere als fest im Sattel, spätestens im Sommer ist für den Schwaben wohl Schluss.

Für Baumgart wären die Geißböcke der perfekte nächste Schritt seiner Trainerkarriere, beim Effzeh könnte er vermutlich einiges bewegen.

Andererseits klingt dieser Move irgendwie als viel zu sinnvoll und clever, als dass die Kölner ihn durchziehen würden...

facebooktwitterreddit