​Mit Hakim Ziyech verlängerte vor einigen Tagen ein weiterer Leistungsträger von Ajax Amsterdam seinen Vertrag bei den Hauptstädtern. Für den FC Bayern war die Verlängerung die endgültige Absage des Spielers, den sie gern verpflichtet hätten. Nun äußert sich Ziyech im Algemeen Dagblad zum Interesse des FCB - und wird überraschend deutlich.


Ein Wechsel zum Rekordmeister? "Ja, das hätte passieren können", so der 26-Jährige. Doch offensichtlich waren die Bayern-Bosse zu spät bei Ziyech, der bestätigte, gerne früher ein konkretes Angebot seitens der ​Münchner erhalten zu haben: "Meiner Meinung nach konnte jeder sehen, was wir mit Ajax erreicht haben. Und was mein Anteil daran war. Wenn dann nicht der Verein vorbeikommt, bei dem ich das perfekte Gefühl habe, dann eben nicht." Ein Abgang seiner Person sei auch nie beschlossene Sache gewesen, so der Spieler weiter.


FC Bayern geht weiter leer aus


Nun verlängerte Ziyech seinen Vertrag in Amsterdam und München steht weiter ohne einen neuen Flügelspieler da. ​Immerhin wird Ivan Perisic in Kürze in der bayrischen Landeshauptstadt aufschlagen.


Die Aussage von Ziyech zeigt aber, dass der FCB weiter auf dem Transfermarkt schläft und es verpasst, souverän mit den Spielern zu verhandeln. Das Münchner Transferchaos - es geht weiter.