Vor wenigen Tagen gab der FC Bayern München die Verpflichtung des 17-jährigen Alphonso Davies von den Vancouver Whitecaps bekannt - und der Flügelspieler unterstrich in seinem ersten Einsatz nach der Verkündung sofort, wieso die Bayern ihre Fühler nach ihm ausgestreckt haben. Gegen den Minnesota United FC zeigte er eine beeindruckende Leistung und stellte seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis.


Man wusste schon vorher, dass Alphonso Davies talentiert ist. ​Der Linksaußen besitzt ein riesiges Potenzial, besticht durch Tempo, Technik und Geschicklichkeit und spielt schon im jungen Alter auf hohem Niveau. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, ​dass er sich ab dem ersten Januar 2019 dem FC Bayern anschließen wird und daher in den kommenden Jahren den Durchbruch an der Isar schaffen soll.

Doch zunächst einmal stand wieder der Alltag in der Major League Soccer (MLS) auf dem Programm. Bereits in seinen letzten beiden Einsätzen erzielte Davies ein Tor und lieferte eine Vorlage, doch in der jüngsten Partie gegen Minnesota United zeigte er seine wohl beste Leistung der Saison. 

Beim 4:2-Erfolg war Davies an allen Toren beteiligt, erzielte zwei Treffer selbst und legte gekonnt für die beiden anderen Torschützen, Yordy Reyna und Kei Kamara, auf. Nach etwas mehr als einer Stunde führten die Whitecaps mit 3:0, ehe der Gegner auf 3:2 verkürzte, doch in der Schlussphase machte das Angriffsjuwel mit seinem zweiten Tor alles klar.


Und auch sonst versprühte Davies viel Spielfreude, was sich vor allem in den Dribblings bemerkbar machte. Seine Gegenspieler tanzte er nach Belieben aus, fast schon leichtfüßig lief er das Feld rauf und runter. Bei seinen 60 Ballkontakten strahlte er stets Gefahr aus, mit seiner Passgenauigkeit setzte er seine Mitspieler immer wieder in Szene. Insgesamt war es eine herausragende Leistung des kanadischen Nationalspielers, der einmal mehr unterstrich, welches Potenzial in ihm steckt - und warum nicht nur der FC Bayern, sondern viele europäische Top-Klubs Jagd auf ihn gemacht haben.