​Der bereits durch mehrere Medienberichte angekündigte Transfer von Sokratis Papastathopoulos zum FC Arsenal wurde nun auch durch seinen Vater höchstpersönlich im griechischen Radio bestätigt.

"Er wird am Dienstagmorgen den Medizincheck ​​durchführen und dann seinen Dreijahresvertrag mit der Option einer weiteren Spielzeit beim FC Arsenal unterzeichnen", sagte Charalambos Papastathopoulos im Gespräch mit Radio - 24/7 88,6.


Zudem bestätigte er das bereits ​kolportierte Interesse von Manchester United. Laut Charalambos wurde man jedoch von den 'Red Devils' darum gebeten, bis Juli zu warten. Demnach hat der BVB "am meisten mit United gesprochen, aber Sokratis hat sich für den FC Arsenal entschieden." 


Borussia Dortmund sichert sich mit diesem Abgang laut der Bild eine Ablösesumme in Höhe von 19 Millionen Euro, sein Vertrag läuft schon im Sommer 2019 aus. ​Verhandlungen über eine Verlängerung sind gescheitert. In London wird der griechische Nationalspieler angeblich ein Netto-Gehalt von fünf Millionen Euro jährlich kassieren.


Der 29-jährige Innenverteidiger, der sich im Sommer 2013 den Schwarz-Gelben anschloss, bestritt für die Dortmunder stolze 198 Pflichtspiele. Beim FC Arsenal trifft er auf seinen ehemaligen Kollegen Pierre-Emerick Aubameyang. Im Team von Trainer Unai Emery könnte Sokratis das ewige Abwehr-Problem endgültig beseitigen.