International

Zlatan-Style: Ibrahimovic schießt gegen PSG & Frankreich

Simon Zimmermann
Zlatan Ibrahimovic war mal wieder um keinen Spruch verlegen
Zlatan Ibrahimovic war mal wieder um keinen Spruch verlegen / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Er hat es wieder getan! Zlatan Ibrahimovic hat mal wieder einen rausgehauen. Der 41-Jährige schoss gegen PSG und die Ligue 1. Und kündigte ein gewaltiges Comeback an.


Fußballmüde ist der selbsternannte Gott auch mit 41 Jahren noch nicht. Aktuell wird Zlatan Ibrahimovic allerdings ausgebremst. Nach seiner Knie-OP muss sich der Schwede noch bis voraussichtlich Anfang 2023 gedulden, ehe er wieder auf dem Platz stehen kann.

Das hindert Ibrahimovic aber nicht daran ein erneutes Sprüche-Feuerwerk loszuwerden - ganz im Zlatan-Style. Im Interview mit CANAL+ hat der 41-Jährige - mal wieder - gegen den französischen Fußball geschossen.

Von 2012 bis 2016 trug Ibrahimovic das PSG-Trikot. In 180 Spielen traf er 156 Mal und bereitete weitere 61 Tore vor. Im Anschluss wechselte er zunächst in die USA zu LA Galaxy, ehe er nach Italien zurückkehrte und sich der AC Mailand anschloss. Mit den Rossoneri feierte Ibrahimovic im Sommer den Scudetto.

Ibrahimovic: "Seit ich Frankreich verlassen habe, geht alles den Bach runter"

In seiner Zeit in Paris war der Schwede der größte Star in der Ligue 1. Mittlerweile heißt das Sturm-Trio bei PSG allerdings Messi, Neymar und Mbappé. Sonderlich beeindruckt ist Ibrahimovic davon aber nicht.

"Seit ich Frankreich verlassen habe, geht alles den Bach runter. In Frankreich gibt es nichts mehr, worüber man reden könnte", meinte er gegenüber CANAL+.

"Frankreich braucht mich. Ich brauche Frankreich nicht. Selbst wenn ihr Mbappé, Neymar und Messi habt, hilft euch das nicht. Und warum? Weil du keinen Gott hast." - Typisch Zlatan eben!

Zu seinem Comeback hatte der Schwede auch noch etwas zu sagen. Nicht minder markant: "Wenn ich zurückkomme, wird man mich hören, darauf können Sie sich verlassen. Ich werde es mit Gewalt tun. Ich werde mich nicht zurückziehen, ich komme zurück und ich werde nicht aufgeben. Wenn ich einen Spieler sehe, der stärker ist als ich, werde ich aufhören. Aber ich habe ihn noch nicht gesehen."


Alles zu AC Milan & PSG bei 90min

facebooktwitterreddit