Denis Zakaria

BVB nur zweite Wahl? Zakaria soll zu England-Wechsel tendieren

Simon Zimmermann
Denis Zakaria würde wohl am liebsten auf die Insel
Denis Zakaria würde wohl am liebsten auf die Insel / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bereit für die tägliche Dosis Zakaria-Gerüchte? Als Gladbach-Fan kann man einen Tag ohne neue Spekulationen um den Schweizer fast nicht mehr beginnen. Wir schaffen Abhilfe:

Die Ausgangslage dürfte jeder Fohlen-Anhänger mittlerweile verinnerlicht haben: Der 24-jährige Mittelfeldspieler ist im letzten Vertragsjahr und - Stand jetzt - im Sommer ablösefrei zu haben. Neben AS Rom aus Italien sollen eine Reihe von Premier-League-Klubs Interesse zeigen. Und dann wäre da ja auch noch der BVB.

BVB will Zakaria als Witsel-Nachfolger

In Dortmund würden viele lieber heute (Winter) als morgen (Sommer 2022) Axel Witsel durch Zakaria ersetzen. Dieser Wunsch für den Januar dürfte sich nicht erfüllen - und auch für den Sommer sieht es aus schwarz-gelber Sicht offenbar eher mau aus. Behauptet zumindest die Bild.

Amadou Haidara, Axel Witsel
Witsel wird den BVB wohl spätestens kommenden Sommer verlassen / Stuart Franklin/GettyImages

Zakaria will am liebsten nach England - BVB nur zweite Wahl

Die will erfahren haben, dass der Mittelfeld-Motor am liebsten auf die Insel wechseln würde und derzeit zu einem Transfer in die Premier League tendiere. Ein Wechsel zu Ex-Coach Rose nach Dortmund sei nur Zakarias zweite Wahl. Zumal auch eine Verlängerung in Gladbach weiter nicht völlig ausgeschlossen sei.

Erneut viel Konjunktiv, bei dem es auch erstmal bleiben wird. Vor Anfang 2022 wolle sich Zakaria nicht festlegen, heißt es weiter. Was auch bedeuten würde, dass ein Winter-Wechsel für den Spieler selbst nicht infrage kommt.

facebooktwitterreddit