VfL Wolfsburg

Ex-Wolfsburger Weghorst verlässt Burnley wieder - in Richtung Türkei?

Daniel Holfelder
Wout Weghorst
Wout Weghorst / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für 14 Millionen Euro wechselte Wout Weghorst im Winter zum FC Burnley. Nach dem Abstieg in die Championship wird der Niederländer die Clarets nun schon wieder verlassen. Offenbar zieht es den Mittelstürmer in die Türkei.


Vor wenigen Monaten erfüllte sich Weghorst seinen lange gehegten Traum und unterschrieb einen Vertrag in der Premier League. Ein halbes Jahr, 20 Einsätze und zwei Tore später wird der 29-Jährige sein England-Engagement wieder beenden. Das bestätigte der Angreifer gegenüber dem niederländischen Fußballmagazin Voetbal International: "Wir haben von Anfang an vereinbart, dass ich nicht in der Championship spielen werde."

Wie englische und türkische Medien übereinstimmend berichten, zieht es den 1,97-Hünen zu Besiktas Istanbul. Allerdings herrschen zwischen Burnley und Besiktas noch Unstimmigkeiten über die genauen Modalitäten des Transfers. Die Engländer wollen den Offensivmann lediglich ausleihen, Besiktas will zusätzlich eine Kaufoption vereinbaren. Weghorsts Vertrag in Burnley läuft noch bis 2025.

Auch Guilavogui vor Wechsel in die Türkei

Sollte es Weghorst tatsächlich in die Süper Lig ziehen, könnte er dort auf seinen ehemaligen Teamkollegen Josuha Guilavogui treffen. Guilavogui wechselte im Januar auf Leihbasis zu Girondins Bordeaux und kehrt nun zu den Wölfen zurück.

Da der Franzose beim VfL noch bis 2023 gebunden ist und wohl nur geringe Einsatzchancen besitzt, gilt ein Abgang als wahrscheinlich. Eine heiße Spur führt zu Galatasaray Istanbul, das bereits im Winter seine Fühler nach dem 31-Jährigen ausgestreckt hatte.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum VfL Bochum bei 90min:

Alle Wolfsburg-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit