Transfer

Wolfsburg will Waldschmidt verleihen - in Richtung Schalke?

Yannik Möller
Luca Waldschmidt
Luca Waldschmidt / Ronny Hartmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Unter Niko Kovac spielt Luca Waldschmidt keine Rolle beim VfL Wolfsburg. Im Winter soll deshalb eine Leihe anvisiert werden. Dabei könnte Schalke 04 eine Rolle spielen.


Mit gerade einmal sieben Einsätzen, davon nur vier aus der Startelf heraus, ist Luca Waldschmidt in Wolfsburg viel eher Dauergast auf der Bank als Stammspieler. In den letzten Wochen spielte er keine einzige Minute mehr, fand sich sogar bei zwei Liga-Partien gar nicht erst im Kader wieder.

So ist es nicht gerade überraschend, dass der VfL den Stürmer im Winter gerne verleihen möchte. Davon berichtet die Wolfsburger Allgemeine Zeitung.

Vermutlich dürfte das auch das Ziel des 26-Jährigen sein. Immerhin wird seine aktuelle Rolle unter Niko Kovac gewiss nicht seinen Ansprüchen gerecht. Im Sommer des Vorjahres wurde er noch für zwölf Millionen Euro verpflichtet.

Dem Bericht zufolge gilt Schalke als potenzieller Abnehmer. Von einem Kontakt oder einem fortgeschrittenen Interesse ist allerdings (noch) nicht die Rede. Zwar scheint der S04 nicht bloß aus Namedropping-Gründen erwähnt worden zu sein, doch ebenso wenig wirkt die Thematik bereits konkreter zu werden.

In der Offensive würde sich der Aufsteiger zumindest noch gerne verstärken. Insbesondere Leihgeschäfte kämen in Frage, da sie in finanzieller Hinsicht deutlich weniger riskant sind als feste Verpflichtungen. Sollte Schalke tatsächlich ernst machen und Waldschmidt ausleihen wollen, müsste Wolfsburg aber höchstwahrscheinlich einen Großteil des Gehalts übernehmen.


Alles zu Wolfsburg und Schalke bei 90min:

facebooktwitterreddit