VfL Wolfsburg

Wolfsburg-Trainer: Florian Kohfeldt bleibt wohl in der nächsten Saison im Amt

Daniel Holfelder
Florian Kohfeldt
Florian Kohfeldt / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Florian Kohfeldt und der VfL Wolfsburg haben sich mit dem 1:1 gegen Stuttgart den Klassenerhalt gesichert. Dem Vernehmen nach will der VfL auch in der kommenden Saison an Kohfeldt festhalten.


"Wir werden natürlich das Gespräch führen und analysieren", gab VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke am Sky-Mikrofon zu Protokoll. Der 58-Jährige schob hinterher: "Gehen Sie mal davon aus, dass wir mit Florian Kohfeldt in die neue Saison gehen."

Ähnlich äußerte sich der Wolfsburger Trainer auch selbst: "Wir werden in dieser Konstellation, so ist mein Gefühl, in die neue Saison gehen. Davon bin ich überzeugt."

Wenn Kohfeldt die neue Saison überstehen will, wird er sein Punktekonto als VfL-Coach sicherlich aufbessern müssen. Der ehemalige Bremer übernahm Ende Oktober die Nachfolge des geschassten Mark van Bommel und kann in bis dato 26 Partien durchschnittlich 1,08 Punkte vorweisen. Der Niederländer hatte zuvor einen Punkteschnitt von 1,15 erreicht.

Auch deshalb konnte sich van Bommel einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen, als er im März in der ARD auf die Situation bei seinem ehemaligen Arbeitgeber angesprochen wurde. "Wenn man die Tabelle anschaut, habe ich das gar nicht so schlecht gemacht", so van Bommel am Rande des Länderspiels zwischen Deutschland und der Niederlande.

Jörg Schmadtke macht die schwachen Leistungen in dieser Saison aber nicht an der Arbeit Kohfeldts fest. "Es gibt unterschiedliche Gründe, warum die Saison so ausgeht, wie sie ausgeht. Die Dinge hat nicht einzig und allein Florian Kohfeldt zu verantworten", so der Geschäftsführer der Wölfe.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alles zum VfL Wolfsburg bei 90min:

Alle News zum VfL Wolfsburg
Alle News zur Bundesliga
Alle News zu aktuellen Transfers

facebooktwitterreddit