VfL Wolfsburg

Nmecha erfolgreich operiert: "Die Erholung beginnt"

Yannik Möller
Lukas Nmecha
Lukas Nmecha / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Lukas Nmecha hat seine Operation gut überstanden. Der Angreifer musste sich die Schrauben von einer vorigen, im Winter getätigten Operation entfernen lassen.


Im vergangenen Winter zog sich Lukas Nmecha einen Knöchelbruch zu, der damals operiert werden musste. Zur besseren Heilung wurden ihm damals auch Schrauben eingesetzt. Diese wurden am Mittwoch erfolgreich und ohne Komplikationen entfernt.

Am Vorabend war er noch Teil der deutschen Auswahl, die gegen Italien 5:2 gewinnen konnte. Der Stürmer spielte für etwa eine Viertelstunde, nachdem er für Timo Werner eingewechselt worden war.

Nun steht für ihn erst einmal die notwendige Erholung auf dem Plan. Damit betitelte er bei Instagram auch seine Story, bei der er sich im Krankenhaus-Bett zeigte. Auch die Schrauben, die ihm entfernt wurden, zeigte er seinen Fans und Followern.

In der vergangenen Saison kam er in Wolfsburg zwar regelmäßig zum Einsatz, doch stand er nicht so häufig in der Startelf, wie es der Nationalspieler gerne gehabt hätte. Unter Niko Kovac wird er nun neu durchstarten können.

Entsprechend wichtig wird die Regeneration auch für ihn sein. Anschließend kann und soll er wieder ohne operative Unterstützung im Profisport aktiv sein. Die Wölfe werden ihn brauchen.


Alles zu Wolfsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit