VfL Wolfsburg

Falls Kovac gehen muss: Reis Top-Kandidat beim VfL Wolfsburg

Oscar Nolte
VfL Bochum 1848 v SV Werder Bremen - Bundesliga
VfL Bochum 1848 v SV Werder Bremen - Bundesliga / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Niko Kovac steht beim VfL Wolfsburg mit dem Rücken zur Wand. Ohne Trendwende wird sich der erst im Sommer gekommene Cheftrainer nicht mehr lange im Amt halten können. Mit Thomas Reis gibt es offenbar schon einen Schatten-Mann für Kovac.


Rein vom Etat her ist der VfL Wolfsburg eine Mannschaft, die um die Teilnahme am Europapokal mitspielen müsste. Und der Anspruch, das gibt auch die Kaderpolitik wieder, ist das auch im Verein. Mit Niko Kovac wurde im Sommer ein Trainer verpflichtet, der als Spieler sowie als Trainer Erfahrungen auf dem allerhöchsten Niveau gesammelt hat.

Thomas Reis soll Niko Kovac beim VfL Wolfsburg ersetzen

De facto deutet beim VfL aber nichts auf einen Höhenflug hin. Mit mickrigen fünf Punkten steht in der Bundesliga-Tabelle bislang nur der VfL Bochum schlechter dar. Ebenjener VfL hat sich unlängst von Cheftrainer Thomas Reis getrennt - laut SportBild soll genau dieser nun der Schatten-Mann von Niko Kovac in Wolfsburg sein.

Während Kovac zwar noch den dezidierten Rückhalt von Geschäftsführer Sport Jörg Schmadtke genießt, soll in der eigentlichen Verwaltungsebene des Vereins (geführt von den Geldgebern des Konzerns VW) großer Zweifel am bislang glücklosen Kovac herrschen. Mit Thomas Reis sollen die Verantwortlichen dem Bericht zufolge bereits einen Top-Kandidaten auf die mögliche Nachfolge Kovac' auserkoren haben.

Und obgleich Schmadtke an Kovac festhalten will, ist die Krise in Wolfsburg nicht von der Hand zu weisen. Die Mannschaft muss nach der Länderspielpause nun zeigen, dass eine positive Entwicklung möglich ist; andernfalls - und das ist mittlerweile ungeschriebenes Gesetz in der Branche - wird der Kopf vom Trainer rollen müssen.


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit