90min
VfL Wolfsburg

Wolfsburg und Kohfeldt verlieren auch gegen Aufsteiger Bochum - wie lange geht das noch gut?

Oscar Nolte
Wolfsburg unterliegt dem VfL Bochum
Wolfsburg unterliegt dem VfL Bochum / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg ist mit einer Niederlage beim VfL Bochum in die Rückrunde gestartet. Die ideenlosen Wölfe haben unter Cheftrainer Florian Kohfeldt nun schon das achte Spiel in Folge verloren. Wie lange kann sich der Ex-Bremer noch im Sattel halten?


Die Zahl acht kennt man beim VfL in dieser Saison. Nach ebenjenen acht Spielen ohne Sieg musste Mark van Bommel seine Koffer packen, dabei galt der Niederländer im Sommer noch als absolute Wunschlösung.

Achte Niederlage am Stück für Florian Kohfeldt

Florian Kohfeldt folgte auf van Bommel und schien den Bock umzustoßen. Die ersten drei Pflichtspiele unter dem 39-Jährigen schlossen die Wölfe als Sieger ab, mit dem Unentschieden gegen Bielefeld gab es den ersten Dämpfer. Seitdem befindet sich der VfL Wolfsburg wieder im freien Fall.

Geschäftsführer Jörg Schmadtke nahm Kohfeldt nach sieben Niederlagen am Stück am Jahresende noch in Schutz und verwies auf die schlechte Kaderzusammenstellung. Die kurze Winterpause scheint in der Autostadt aber keine neuen Ideen hervorgebracht zu haben: gegen den VfL Bochum wirkte die Mannschaft blutleer und ohne Esprit.

Aufsteiger Bochum hingegen hatte das Spielglück auf seiner Seite und sicherte sich dank eines Treffers von Milos Pantovic den knappen, aber nicht unverdienten 1:0-Sieg. Während sich der VfL aus dem Ruhrpott damit im gesicherten Mittelfeld festsetzt, steuert der VfL aus Wolfsburg weiter auf den Tabellenkeller zu.

Nach acht Niederlagen in Folge, sechs davon in der Bundesliga, muss die Frage erlaubt sein, wie lange das mit Florian Kohfeldt noch gut geht. Entsprechende Fragen - und Antworten - wird es geben.

Kohfeldt-Aus? So reagiert das Netz:


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit