VfL Wolfsburg

Wolfsburg hofft auf 10 Mio. Euro für Reservisten-Duo

Yannik Möller
Kevin Mbabu
Kevin Mbabu / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Sommer hofft der VfL Wolfsburg auf zweistellige Millionen-Einnahmen für das Reservisten-Duo um Kevin Mbabu und Renato Steffen.


Es wäre nicht richtig zu sagen, dass weder Kevin Mbabu, noch Renato Steffen in der laufenden Saison eine große Rolle in Wolfsburg gespielt haben. Während Mbabu lediglich sieben Liga-Partien nicht gespielt hat und 14 aus der Startelf heraus begann, hat Steffen immerhin nur eine Hand voll Einsätze weniger zu verzeichnen - und nur eine Startelf-Berufung weniger.

Beiden haben für den VfL relativ häufig auf dem Platz gestanden, oftmals gehörten sie sogar zur ersten Elf. Gerade über die letzten Wochen wurden sie jedoch mehr und mehr zu Reservisten. Als Stammspieler können sie nicht mehr bezeichnet werden.

Mbabu und Steffen sollen verkauft werden - Wölfe hoffen auf 10 Mio. Euro

Die Wölfe planen aufgrund der enttäuschenden Spielzeit einige personelle Veränderungen - wenig überraschend gehören die beiden Schweizer auch dazu.

Laut Sky sollen beide den Klub im Sommer verlassen. Eine Entscheidung, die allerdings auch aufgrund der Vertragslaufzeit bis 2023 notwendig gewesen wäre. Immerhin sind sie von einer Verlängerung weit entfernt.

Renato Steffen
Renato Steffen / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Die Hoffnung demnach: Zusammen sollen sie noch einen zweistelligen Millionenbetrag an Ablösesummen einbringen.

Bei Mbabu hofft der VfL laut Reporter Florian Plettenberg auf sieben Millionen Euro. Steffen würde "vielleicht noch zwei oder drei Millionen" einbringen, so die Vermutung. Alles andere als tolle Summen, auch ausgehend von ihren geschätzten Marktwerten von zwölf beziehungsweise fünf Millionen Euro. Doch muss dem letzten Vertragsjahr und den Leistungen Rechnung getragen werden.


Alles zum VfL bei 90min:

facebooktwitterreddit