VfL Wolfsburg

Wolfsburg hat Ayhan im Visier

Yannik Möller
Kaan Ayhan
Kaan Ayhan / Alessandro Sabattini/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg muss die Innenverteidiger stärken und Abgänge kompensieren. Offenbar soll Kaan Ayhan dafür anvisiert werden.


Um in der neuen Saison wieder erfolgreicher zu sein und einen ähnlichen Absturz wie im vergangenen Jahr zu vermeiden, möchte Wolfsburg auch die Defensive neu aufbauen. Das ist spätestens durch den Abgang von John Anthony Brooks ohnehin notwendig.

Da Rückkehrer Marin Pongracic aller Voraussicht nach keine allzu große Rolle einnehmen wird, wenn er nicht gar den Klub verlässt, braucht es auch mindestens einen neuen Innenverteidiger.

Wolfsburg baggert an Ayhan - Transfer durchaus realistisch

Laut Sky wurde dafür Kaan Ayhan ins Visier genommen. Der in der Bundesliga bekannte Abwehrspieler spielt seit nun knapp zwei Jahren in Italien, für US Sassuolo. Zuvor war er in Deutschland für Schalke 04, sowie Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf aktiv.

Sein Vertrag bei Sassuolo läuft zwar noch bis 2024, sodass ein Transfer nicht automatisch in den Fokus rückt. Allerdings ist er dort nicht unumstritten gesetzt. Lediglich 14 Startelf-Einsätze hat er in der Liga bekommen, dazu wurde er neun Mal eingewechselt.

Das zeigt, dass der Klub - bei einem entsprechenden Angebot - wohl von einen Verkauf zu überzeugen wäre. Dem Bericht zufolge wären etwa fünf Millionen Euro notwendig, um den 27-Jährigen zu verpflichten.

Eine Summe, die zwar nicht sonderlich gering und klein ist, die dem VfL zugleich aber eher wenig Bauchschmerzen bereiten sollte. Wenn das Team wieder näher ans internationale Geschäft heranrücken soll, dann braucht es weitere Investitionen. Das wird vermutlich auch eine Bedingung für Niko Kovac gewesen sein, der die Wölfe nun wieder in die Erfolgsspur führen soll.


Alles zu Wolfsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit