Wildert Man City im Sommer beim FC Bayern?

  • Man City auf dem Winter-Transfermarkt zurückhaltend
  • Bayern-Duo weckt Interesse der Skyblues
  • Denkt Joshua Kimmich an einen Abschied aus München?

Pep Guardiola blickt gen München
Pep Guardiola blickt gen München / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit Joshua Kimmich und Jamal Musiala soll Man City zwei Bayern-Stars auf der Liste haben. Vor allem bei einem könnte es in Richtung Sommer konkreter werden.

Manchester City steht sinnbildlich für die Zurückhaltung der Premier League im kürzlich geschlossenen Winter-Transferfenster. Die Skyblues verpflichteten lediglich den 18-jährigen Argentinier Claudio Echeverri. Der offensive Mittelfeldspieler wird aber bis Ende 2024 per Leihe bei River Plate bleiben.

Im Vergleich zum letzten Winter hat das eigentlich so spendierfreudige englische Oberhaus satte 721 Millionen Euro weniger für neue Spieler ausgegeben.

Im kommenden Sommer kann sich das natürlich wieder deutlich ändern. Auch Manchester City dürfte dann wieder aktiver auf dem Transfermarkt werden. Gerüchte um potenzielle Neuzugänge gibt es schon jetzt. Wobei die Spur recht häufig in die Bundesliga führt. Wie so gut wie alle anderen Topklubs wird wohl auch Man City bei Florian Wirtz ein Wörtchen mitreden wollen.

Bayern-Duo im City-Fokus?

Und auch zwei Spieler des FC Bayern scheinen bei den Cityzens auf der Liste zu stehen. Spekulationen um eine Wiedervereinigung zwischen Joshua Kimmich und Pep Guardiola gibt es schon seit geraumer Zeit. The Athletic-Transferexperte David Ornstein - einer der zuverlässigsten seines Fachs - befeuert sie weiter. Demnach beschäftige man sich bei Man City durchaus mit der Möglichkeit, Kimmich zu verpflichten. Auch wenn man wisse, dass dieses Unterfangen nicht einfach zu realisieren ist.

Kimmichs Vertrag in München läuft 2025 aus. In Stein gemeißelt, wie lange Zeit gedacht, scheint seine Zukunft bei den Bayern nicht mehr zu sein. Kimmichs Status unter Thomas Tuchel ist ein wenig gebröckelt. Guardiola auf der anderen Seite würde seinen ehemaligen FCB-Musterschüler mit offenen Amen empfangen. Kimmich würde City noch mehr Flexibilität geben.

Noch mehr Dribbelstärke und Genialität würde Jamal Musiala den Skyblues verleihen. Auch am 20-jährigen Jungstar soll City zumindest interessiert sein. Konkret ist das Werben um Musiala aber noch nicht, so Ornstein. Zum einen, weil es andere Prioritäten geben soll. Zum anderen, weil Musialas Vertrag noch bis 2026 gültig ist. In Zukunft wäre ein Transferversuch ohnehin nur möglich, sollte Musiala nicht vorzeitig in München verlängern.

Ein Wechsel scheint zum aktuellen Zeitpunkt also eher unwahrscheinlich zu sein. Ob das in Richtung Sommer auch für Kimmich gilt, bleibt abzuwarten. Sollte sich eine Tür bei Kimmich öffnen, würde sie Man City wohl liebend gerne aufreißen.


Weitere Bayern-News lesen:

feed