premier league

Tschechischer Milliardär will sich bei West Ham einkaufen

Oscar Nolte
West Ham will Anteile verkaufen
West Ham will Anteile verkaufen / OLI SCARFF/GettyImages
facebooktwitterreddit

West Ham soll in Verhandlungen mit dem tschechischen Milliardär Daniel Kretinsky stehen. Etwa ein Viertel der Anteile sollen über die Ladentheke gehen.


Kretinsky investiert bereits in Sparta Prag und könnte mit West Ham bald einen dicken Fisch von der Insel an Land ziehen. Rund 27 Prozente sollen Thema in den nun schon seit einem Jahr andauernden Gesprächen sein. Das berichtet der Guardian.

West Ham lehnt komplette Übernahme ab

Die Hammers suchen bereits seit einigen Jahren nach einem liquiden Investor, lehnen einen komplette Übernahme, wie bei Newcastle United, aber strikt ab. Daher soll Kretinsky nur etwa ein Viertel der Anteile am Verein kaufen. Über seine Investitionen bei Sparta Prag ist der 46-Jährige mittlerweile zum Präsidenten des tschechischen Top-Clubs aufgestiegen.

Im vergangenen Jahr lehnte West Ham bereits zwei Angebote für eine komplette Übernahme ab. Kretinsky müsste sich daher mit einem Teil des Kuchen begnügen. Während der Londoner Club durch die Corona-Pandemie massive finanzielle Einschnitte erlitt, läuft es sportlich wie geschmiert für die Hammers.

In der Premier League steht West Ham aktuell auf Platz Vier und konnte zudem Manchester City unter der Woche aus dem League Cup werfen. Zudem ist der Premier League-Verein in der diesjährigen Europa League vertreten. Mit Kretinsky als Investor wollen die Hammers nun den nächsten Schritt gehen und ganz oben angreifen.

facebooktwitterreddit