Werder Bremen

Werder verkauft Osabutey - Baumann fordert von Friedl Identifikation

Tal Lior
Plumb Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auch der SV Werder Bremen war am Deadline-Day tätig. Nach der Verpflichtung von Mitchell Weiser tut sich nun auch etwas auf der Abgangsseite. Jonah Osabutey, der ohnehin keine Perspektive bei der ersten Mannschaft hatte, wechselt erneut nach Belgien.


Der 22-jährige Offensiv-Spieler wechselt fest zum belgischen Erstliga-Klub KV Kortrijk. Davor wurde er an OH Leuven ausgeliehen, wo er sich verletzungsbedingt nicht durchsetzen konnte. "Jonah hatte in Leuven Verletzungsprobleme und konnte dort nicht spielen. Seine Reha hatte er seit Winter in Bremen gemacht und jetzt hat er erneut Gelegenheit, in Belgien einen Neuanfang zu starten. Für seinen weiteren sportlichen Weg wünschen wir ihm nur das Beste", sagte Frank Baumann über den Deal.

Wie geht es mit Friedl weiter?

Der Vereinsverantwortliche äußerte sich im Rahmen einer Pressekonferenz am Dienstag auch zur künftigen Situation von Marco Friedl, der sich einen Wechsel zu Union Berlin erstreiken wollte und nun in Bremen bleiben muss.

"Ich erwarte, dass er sich mit Werder identifiziert, weiterentwickelt und sein Potential ausschöpft", so Baumann. "Natürlich hätten wir uns einen anderen Weg gewünscht, aber er hat es eingesehen und wir werden jetzt nach vorne schauen."

Friedls Vertrag bei Werder läuft noch bis 2023.

facebooktwitterreddit