Werder Bremen

Werder möchte mit Gruev verlängern

Yannik Möller
Ilia Gruev
Ilia Gruev / Joosep Martinson/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ilia Gruev hat bei Werder Bremen eine gute Entwicklung genommen. Grün-Weiß möchte daher vorzeitig und langfristig mit ihm verlängern.


Beim wichtigen Auswärtssieg gegen Schalke war Ilia Gruev einer der Bremer, die nahezu dauerhaft im Fokus des Spiels standen. So konnte er mit seinem Treffer zum 1:0 einen wichtigen Grundstein für den Erfolg legen.

Über die letzten Wochen wird immer klarer: Der 21-Jährige kann eine Zukunft an der Weser haben. War er unter Ole Werner anfangs nicht wirklich gefragt, hat er sich in den letzten Partien zeigen und empfehlen können. Zwar stand er gegen S04 auch wegen mancher Ausfälle in der Startelf, doch kann er auf das Vertrauen des Trainerteams bauen.

Entsprechend soll er frühzeitig weiter an den Verein gebunden werden. Sein aktueller Vertrag läuft bis 2023. Dieser soll im bevorstehenden Sommer verlängert werden, so die Bild.

Baumann bestätigt Verlängerungs-Absichten mit Gruev

Sportchef Frank Baumann erklärte gegenüber dem Blatt: "Wir sind mit seiner Entwicklung nicht erst seit seinem Tor auf Schalke sehr zufrieden. Wir können uns sehr gut vorstellen, mit ihm über das Ende der aktuellen Vertragslaufzeit hinauszuarbeiten."

Auch Gruev soll sich eine längere Zukunft an der Weser demnach vorstellen können. Eine Einigung scheint also realistisch und machbar zu sein - vor allem wenn der Aufstieg gelingt, dürfte es noch mehr Argumente für Bremen geben.

Ilia Gruev, Victor Palsson
Gruev im Einsatz gegen Victor Palsson / Joosep Martinson/GettyImages

Da es schon jetzt andere Bundesligisten gibt, die seine Entwicklung genau beobachten, achtet der junge Bulgare auch speziell darauf, ob und wie viel Einsatzzeiten er bekommt. Immerhin der wichtigste Aspekt für einen noch jungen Spieler. Werner weiß, was er am defensiven Mittelfeldspieler hat.

"Er ist sehr reflektiert, setzt sich schon seit Jahren sehr intensiv mit seinem Beruf auseinander. Das ist nicht immer so ausgeprägt bei jungen Spielern", lobte Baumann seinen Schützling. Er zeige sich zudem als "lernwillig, sehr gut erzogen".

Nach dem Saisonende sollen die Gespräche über die gemeinsame Zukunft intensiviert werden. Zu wichtig ist die aktuelle Phase, um das Tagesgeschäft aus dem Fokus zu verlieren.


Alles zu Werder bei 90min:

facebooktwitterreddit