90min
Werder Bremen

Werder Bremens voraussichtliche Aufstellung gegen Kiel

Tal Lior
Nun muss Ömer Toprak Verantwortung übernehmen
Nun muss Ömer Toprak Verantwortung übernehmen / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am morgigen Samstagabend tritt der SV Werder Bremen gegen Holstein Kiel an, diesmal mit Interimstrainer Nummer zwei Christian Brand. Der 49-Jährige ersetzt Danijel Zenkovic, der sich aufgrund einer Corona-Erkrankung in Quarantäne befindet. Nach dieser Partie soll Ole Werner permanent den Cheftrainer-Job in Bremen übernehmen. Doch wie werden die Hanseaten in dieser Übergangszeit spielen?


Dass Brand für diese Partie waghalsige Personalentscheidungen treffen wird, ist unwahrscheinlich. In den letzten Wochen haben sich gewisse Spieler in der Startelf etabliert und bewährt, auch Zenkovic nahm dahingehend keine großen Änderungen beim letzten Spiel gegen Schalke vor.

Es ist jedoch denkbar, dass Brand zumindest ein neues System aufbieten wird. Ein 4-4-2 mit Doppel-Sechs bietet sich für das verfügbare Personal an und hat die von Brand trainierten Mannschaft schon in der Vergangenheit oft zum Erfolg geführt.

Werder wird eine starke Viererkette in der Abwehr und den bewährten Doppel-Sturm mit Ducksch und Füllkrug aufbieten können. Es stellt sich lediglich die Frage, ob Groß mit Gruev im Zentrum harmonieren wird.

So könnte Werder gegen Kiel auflaufen

facebooktwitterreddit