90min
Werder Bremen

Anfang-Wechsel zu Werder Bremen geplatzt! Ablöse-Angebot an Darmstadt "Frechheit"

Simon Zimmermann
Der Wechsel von Markus Anfang nach Bremen ist offenbar geplatzt
Der Wechsel von Markus Anfang nach Bremen ist offenbar geplatzt / Stuart Franklin/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Suche von Werder Bremen nach einem neuen Cheftrainer geht offenbar weiter. Der Wechsel von Wunschkandidat Markus Anfang scheint geplatzt zu sein! Das Angebot des Bundesliga-Absteigers an SV Darmstadt 98 soll von den Lilien als "Frechheit" aufgenommen worden sein.


Alles schien bereits seinen Lauf zu nehmen: Werder Bremen hatte Markus Anfang als Wunsch-Trainer für die Mission Wiederaufstieg auserkoren. Mit dem 46-Jährigen hat sich der Bundesliga-Absteiger bereits geeinigt. Es ging nur noch um die Ablöse-Verhandlungen mit Dramstadt. Bei den Lilien besitzt Anfang noch einen Vertrag bis Sommer 2022.

Wie der kicker nun berichtet, sind die Verhandlungen mit dem SVD allerdings gescheitert. Demnach habe Werder eine "absolut marktgerechte Forderung" von den Hessen nicht akzeptiert und wieder Abstand von einem Transfer genommen, wie der kicker aus "gut unterrichteten Kreisen in Darmstadt" erfahren haben will.

200.000 Euro Ablöse für Anfang nicht genug

Beim Ablauf des geplanten Transfers hat Werder offenbar einen großen Fehler gemacht. Zwar konnte man sich mit dem Trainer schnell einigen, bei Darmstadt habe man sich im Vorfeld aber nicht über mögliche Wechselkonditionen erkundigt. Die Lilien waren so vor unvollendete Tatsachen gestellt. 200.000 Euro Ablöse soll Werder geboten haben. Die Darmstädter Verantwortlichen empfanden dieses Angebot als "Frechheit" - der den Deal platzen ließ.

Zuvor sickerte durch, dass Alexander Zorniger nicht zur Verfügung stehen wird und auch Ole Werner, der zunächst als Top-Favorit galt, bei Holstein Kiel bleiben werde. Die Uhren bei der Trainersuche an der Weser dürften damit wieder zurückgesetzt werden. Sozusagen auf Anfang...

facebooktwitterreddit