2. Bundesliga

Fix: Werder gibt Erras an Holstiel Kiel ab

Jan Kupitz
Erras verlässt den SV Werder
Erras verlässt den SV Werder / CHRISTOF STACHE/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das Missverständnis zwischen Werder Bremen und Patrick Erras ist nach nur einem Jahr bereits beendet: Der defensive Mittelfeldspieler, erst 2020 vom 1. FC Nürnberg an den Osterdeich gewechselt, schließt sich dem neuen Ligarivalen Holstein Kiel an.


Insgesamt nur 87 Minuten stand Erras in der abgelaufenen Saison für den SV Werder auf dem Feld. Der Transfer des Sechsers entpuppte sich schnell als ein einziger Flop, auch Neu-Trainer Markus Anfang plant ohne die Dienste des 26-Jährigen.

Nachdem die Bremer den Spieler bereits für Vertragsgespräche freigestellt hatten und Erras nicht mit ins Trainingslager gereist war, wurde nun sein Wechsel zu den Kieler Störchen bekannt gegeben. Dort unterschreibt der gebürtige Amberger einen Vertrag bis 2024. Laut Bild-Angaben kostet er 250.000 Euro Ablöse.

"Erwartungen haben sich leider nicht erfüllt"

"Patrick hatte den Wunsch geäußert, sich zu verändern und wir sind froh, dass wir mit dem Wechsel nach Kiel eine für alle Parteien gute Lösung gefunden haben", sagte Frank Baumann zum Abschied. "Leider haben sich die Erwartungen, die wir alle in den Wechsel nach Bremen gelegt haben, auch aufgrund von Verletzungen nicht erfüllt. Wir wünschen Patrick bei seinem neuen Klub alles Gute."

In Kiel freut man sich auf den neuen Mann: "Mit Patrick Erras gewinnen wir einen robusten Mann für unser defensives Zentrum, der sich durch ein gutes Pass- und Stellungsspiel auszeichnet und gerade durch seine Körpergröße auch bei Standards helfen kann. Wir sind überzeugt, dass Patrick uns mit seinen Qualitäten bereichern und sich schnell zu einer festen Größe in unserem Spiel entwickeln wird", so Geschäftsführer Uwe Stöver.

facebooktwitterreddit