90min
Werder Bremen

Werder-Abgang endgültig fix - alle Details zum Jojo-Wechsel

Jan Kupitz
Johannes Eggestein verlässt Werder endgültig
Johannes Eggestein verlässt Werder endgültig / Guenther Iby/Getty Images
facebooktwitterreddit

Johannes Eggestein kehrt dem SV Werder Bremen endgültig den Rücken. Nachdem die Grün-Weißen zuvor eine prinzipielle Einigung über einen Wechsel bestätigt hatten, ist der Deal nun in trockenen Tüchern.


Das 23-jährige Eigengewächs, das 2013 vom TSV Havelse an den Osterdeich gewechselt war, schließt sich dem belgischen Klub Royal Antwerpen an. Dort erhält Eggestein einen Vertrag bis 2024.

Die Ablöse fällt nach Bild-Angaben ziemlich bescheiden aus: Maximal zwei Millionen Euro soll Werder für den Angreifer, der in der letzten Saison in Österreich immerhin auf 29 Scorerpunkte in 42 Einsätzen kam, erhalten. Inklusive Bonuszahlungen, wohlgemerkt. Die Sockelablöse ist demnach noch niedriger.

"Wir haben eine Lösung gefunden, die für alle Seiten passt. Bei uns wäre es für Johannes schwer geworden, auf die von ihm gewünschten Einsatzzeiten zu kommen. Daher macht der Wechsel ein Jahr vor Vertragsende Sinn. Wir wünschen Jojo für seinen weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg", kommentiert Frank Baumann auf der Vereinshomepage den Wechsel.

"Schlussstrich ziehen und neues Kapitel beginnen"

Eggestein bedankt sich zum Abschied "für die vielen Jahre bei Werder Bremen. Sowohl der Verein als auch die Stadt sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich werde immer viel mit Bremen verbinden. Nicht zuletzt, weil ich auch einen Teil meiner Jugend in Bremen verbracht habe und hier mit aufgewachsen bin. Allerdings macht es aus sportlicher Sicht jetzt Sinn, einen Schlussstrich zu ziehen und ein neues Kapitel zu beginnen."

facebooktwitterreddit