Transfer

Bundesliga-Duo heiß auf Werders Agu

Jan Kupitz
Felix Agu hat Interesse in der Bundesliga geweckt
Felix Agu hat Interesse in der Bundesliga geweckt / Stuart Franklin/Getty Images
facebooktwitterreddit

Felix Agu galt eigentlich als einer der Spieler, denen man zugetraut hätte, Werder Bremen auch im Abstiegsfall treu zu bleiben. Doch die Chance, international auflaufen zu können, lockt.


Nach dem Abschied von Vereinslegende Theo Gebre Selassie war Felix Agu als sein legitimer Nachfolger am Osterdeich vorgesehen. In den 15 Einsätzen seiner ersten Bundesliga-Saison hatte der flexibel einsetzbare Außenverteidiger bereits sehr vielversprechende Ansätze gezeigt - er sollte zu einem Gesicht der Zukunft reifen.

Felix Agu
Felix Agu könnte Werder verlassen / Pool/Getty Images

Doch der Abstieg könnte diese Vision schon wieder zunichte machen, denn Werder Bremen ist dringend auf Erlöse angewiesen. Laut Deichstube seien die Grün-Weißen grundsätzlich bei jedem Spieler gesprächsbereit. Und weil sowohl der VfL Wolfsburg als auch Eintracht Frankfurt auf den 21-Jährigen aufmerksam geworden sein sollen, könnte Agus Kapitel in der Hansestadt nach nur einem Jahr schon wieder beendet sein. Immerhin sind beide Klubs in der kommenden Saison international vertreten!

Es wäre natürlich ein Rückschlag, vor allem für die Fans, sollte sich der sympathische und talentierte Youngster so schnell schon wieder verabschieden. Doch der Neuaufbau, den der Abstieg unwiderruflich mit sich bringt, dürfte den Verantwortlichen und Anhängern noch einiges abverlangen.

Agu steht beim SVW noch bis 2024 unter Vertrag, sein Marktwert wird bei Transfermarkt auf 2,5 Millionen Euro geschätzt. Ein wenig mehr dürfte der Außenverteidiger aber schon noch einbringen.

facebooktwitterreddit