Werder Bremen

Ex-Schützling für Ole Werner? Werder Bremen hat Kiels Neumann im Visier

Yannik Möller
Phil Neumann
Phil Neumann / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Sommer läuft der Vertrag von Phil Neumann bei Holstein Kiel aus. Eine Verlängerung scheint zwar nicht ausgeschlossen, aber alles andere als eine sichere Nummer zu sein. Entsprechend beschäftigt sich Werder Bremen mit dem Abwehrspieler.


Seit 2019 läuft Phil Neumann für Holstein Kiel auf, nachdem er aus der Jugend von Schalke 04 kam und zwei Jahre beim FC Ingolstadt verbracht hatte. Der damals unterschriebene Dreijahresvertrag läuft allerdings im Sommer aus und noch gibt es keine klaren Hinweise, ob es eher auf einen Abschied oder einen weiteren Vertrag hinauslaufen wird.

Schon alleine aufgrund dieser Unsicherheit scheint sich Werder Bremen mit ihm zu beschäftigen. Das berichtet der kicker. Doch auch aufgrund seiner Qualitäten wäre der Abwehrspieler, der sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der rechten Seite eingesetzt werden kann, durchaus interessant für den Aufstiegsaspiranten.

Der 24-Jährige hätte sicherlich das Zeug dazu, sich auch im Aufstiegsfall bei Werder in der Bundesliga zu etablieren. Nicht umsonst ist er bei Kiel, einer grundsätzlich sehr spielstarken Mannschaft, seit geraumer Zeit als wichtiger Stammspieler gesetzt.

Zudem hätte er mit Ole Werner einen alten Bekannten als Trainer. Schließlich stand der heutige Werder-Coach seit dem frühen Herbst 2019 für Kiel an der Seitenlinie. Somit kennt er Neumann ganz genau, kann sein Können bestens einschätzen.

Mit Blick auf einen vermeintlich ablösefreien Transfer ist der gebürtige Hertener definitiv eine Personalie, mit der sich die Bremer intensiver beschäftigen werden. Noch liegt der Ball aber in der Hälfte der Störche, die vermutlich viel für eine Vertragsverlängerung investieren würden.


Alles zu Werder bei 90min:

facebooktwitterreddit