Werder Bremen

Zu- und Abgänge: Das kann am Deadline Day bei Werder noch passieren

Passiert noch was am Deadline Day, Frank?
Passiert noch was am Deadline Day, Frank? / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am 1. September (18 Uhr) schließt das Transferfenster. Bis dahin kann noch viel passieren. Oder doch nicht?


Bei Werder Bremen ist das ziemlich offen. In Sachen Zugänge haben die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen regelmäßig betont, dass aufgrund der finanziellen Situation keiner mehr kommen würde. Doch zuletzt berichtete die L’Equipe, dass Werder am türkischen Mittelfeldspieler Yusuf Yazici interessiert sein soll. Dass der 25-Jährige, immerhin mit einem Marktwert von 17 Millionen Euro beim Branchenportal transfermarkt.de bewertet, an die Weser kommt, gilt aber als unwahrscheinlich. Zudem fordern die Fans weiterhin einen neuen Sechser. Aber da war zuletzt wenig drüber zu hören.

Doch das Management um Frank Baumann darf man nicht unterschätzen. So schlugen die Hanseaten im vergangenen Jahr auf der Rechtsverteidiger-Position zu und holten Mitchell Weiser von Bayer 04 Leverkusen auf Leihbasis. Ein echter Glücksgriff, wie sich im Aufstiegsjahr zeigte. Mittlerweile wurde der ehemalige Nationalspieler fest verpflichtet.

Auf der Abgangsseite haben die Werderaner mit der Leihe von Nick Woltemade zum SV Elversberg fast alle Hausaufgaben erledigt. Torhüter Eduardo dos Santos Haesler soll den Verein eigentlich noch verlassen. Weitere Verkäufe sind - Stand jetzt - unwahrscheinlich. Aber bei einem unmoralischen Angebot würden die Bremer wohl aufgrund der finanziellen Situation gezwungen sein, nachzugeben. Und dann würde das Transferkarussell noch mal richtig an Fahrt aufnehmen.


Alles zu Werder bei 90min:

facebooktwitterreddit