Bericht: Werder Bremen schnappt sich nächsten HSV-Youngster

Werder Bremen bedient sich erneut im Nachwuchs des Hamburger SV und sichert sich wohl die Dienste des 19-jährigen David Igboanugo.
Clemens Fritz ist Werders Sportchef
Clemens Fritz ist Werders Sportchef / Max Ellerbrake - firo sportphoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Erst in der vergangenen Woche hatte Werder Bremen die ablösefreie Verpflichtung von Karim Coulibaly bekannt gegeben, der aus dem Nachwuchs des Hamburger SV in die U19 der Grünweißen wechselt. Am Osterdeich könnte der 16-Jährige "trotz seines jungen Alters auch bei uns im Training schon mal reinschnuppern", wie Werders Chefcoach Ole Werner ankündigte.

Neben Coulibaly schnappt sich der SVW nun den nächsten HSV-Youngster: Laut Angaben der Deichstube wird David Igboanugo ebenfalls von der Alster an die Weser wechseln - auch hier wird aufgrund des auslaufenden Vertrags keine Ablöse fällig.

Igboanugo war 2021 aus der Jugend von Borussia Mönchengladbach zum HSV gewechselt und ist dort in der laufenden Saison Stammspieler bei der Zweitvertretung in der Regionalliga Nord. Der 19-Jährige wird im Bericht als offensivstarker Außenverteidiger beschrieben, auch wenn seine Bilanz mit zwei Scorerpunkten in 23 Einsätzen zumindest keine direkte Torgefahr vermuten lässt.

Der Deutsch-Nigerianer kann neben der von ihm bevorzugten Position als Linksverteidiger auch im linken Mittelfeld sowie im Abwehrzentrum auflaufen. Beim SVW wird Igboanugo wohl zunächst für die U23 eingeplant, die aktuell um den Aufstieg in die Regionalliga kämpft.


manual