Werder-Leistungsträger droht wochenlange Pause

Daniel Holfelder
Romano Schmid
Romano Schmid / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Romano Schmid hat sich im Training am Knie verletzt. Werder befürchtet, dass sich der Österreicher einen Innenbandriss zugezogen hat und wochenlang ausfallen wird.


Nach einem Zweikampf mit Kollege Mbom musste Schmid die Trainingseinheit abbrechen. Das berichtet die Bild-Zeitung. Im Testspiel gegen St. Gallen war der 22-Jährige anschließend zum Zuschauen gezwungen.

Ole Werner erklärte, dass die Schwere der Verletzung noch unklar sei. "Nach dem MRT am Dienstag werden wir mehr wissen", so der Werder-Coach. Sollte sich der Verdacht auf einen Innenbandriss bestätigen, drohen Schmid rund sechs Wochen Pause. In diesem Fall müssten die Grün-Weißen mindestens sechs Ligaspiele ohne den Achter auskommen.

Shootingstar der Hinrunde

Schmid gehört bei Werder zu den Shootingstars der Hinrunde. Trotz namhafter Konkurrenz (etwa Vier-Millionen-Neuzugang Jens Stage) zählte der gebürtige Grazer zum Stammpersonal und schaffte im September sogar den Sprung in die österreichische Nationalmannschaft.

Kein Wunder, dass die Kollegen auf eine schnelle Rückkehr des Rechtsfußes hoffen. "Romano war in der Hinrunde absolut gesetzt und hat es richtig gut gemacht. Ich hoffe einfach nur, dass er zügig wieder bei uns ist", sagte etwa Kapitän Marco Friedl.

Als Ersatz kommen nun der erwähnte Stage sowie Niklas Schmidt infrage. Auch der nominelle Sechser Ilia Gruev könnte die etwas offensivere Rolle übernehmen. Für die zweite Achter-Position im System von Ole Werner gilt derweil Leonardo Bittencourt als gesetzt.


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit