Werder Bremen

Spiel gedreht! Die Werder-Noten nach dem Sieg gegen Nürnberg

Tal Lior
Werder fährt einen wichtigen Sieg in der 2. Bundesliga ein
Werder fährt einen wichtigen Sieg in der 2. Bundesliga ein / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Innerhalb der letzten zehn Minuten konnte der SV Werder Bremen eine bittere Niederlage in einen euphorischen Sieg umwandeln. Nachdem man schon in der 19. Minute in Rückstand geriet, konnten Niclas Füllkrug (80.) und Leonardo Bittencourt (88.) den Spielstand in einen 2:1-Sieg drehen.

Hier gibt es unsere Bewertung für die Leistungen der Werder-Spieler:

1. Torwart und Abwehr

Anthony Jung, Niclas Füllkrug
Anthony Jung durfte erneut in der Dreierkette starten / Alexander Hassenstein/GettyImages

Jiri Pavlenka (TW): Kein fehlerfreier Auftritt, doch mit Pavlenka im Tor kann man weiterhin zufrieden sein. Der Tscheche ist seit dem letzten Spieltag Werders Nummer eins. Note: 6/10

Anthony Jung (IV): Startete erneut auf der linken Seite in der Dreierkette und war in der Defensive solide. Note: 7/10

Marco Friedl (IV): Lieferte die Vorlage zum Füllkrug-Tor und war insgesamt als zentraler Spieler in der Dreierkette zuverlässig. Wird aufgrund einer fünften gelben Karte beim nächsten Spiel fehlen. Note: 7/10

Milos Veljkovic (IV): War mit seinem abgeprallten Torschuss in der Schlussphase am Siegtor beteiligt und ließ sich auch defensiv wenig zu Schulden kommen. Note: 7/10

2. Mittelfeld

Jean-Manuel Mbom, Lino Tempelmann
Jean-Manuel Mbom zeigte mal wieder seine Zweikampfstärke / Alexander Hassenstein/GettyImages

Ilia Gruev (ZDM): Defensiv sehr aufmerksam und zweikampfstark, offensiv mit einem guten Auge für den Mitspieler. In dieser Form ist der 21-jährige Sechser weiterhin gesetzt. Note: 8/10

Nicolai Rapp (LM): Wurde nach nur 27 Minuten wegen Meckerns verwarnt und musste in der Halbzeitpause das Feld verlassen. Note: 5/10

Jean-Manuel Mbom (ZM): Traut sich immer mehr mit seinem Fernschuss zu und ist im Zweikampf weiterhin einer der besten Bremer. Note: 7/10

Romano Schmid (ZM): Kompensierte seine Schwäche in der Defensive mit vielen kreativen Offensiv-Bemühungen. Note: 7/10

Mitchell Weiser (RM): Weiser, der anfangs gesetzt war und in den letzten Wochen eher schwächelt, durfte heute Felix Agu ersetzen. Seine Leistung war dabei nicht wirklich überzeugend. Note: 5/10

3. Sturm und Einwechselspieler

Niclas Füllkrug, Milos Veljkovic
Niclas Füllkrug nach seinem Ausgleichstor / Alexander Hassenstein/GettyImages

Niclas Füllkrug (ST): Der Doppelsturm hat sich bei Werder offiziell durchgesetzt - und Niclas Füllkrug ist der große Profiteur. Belohnte seine gute Leistung mit dem Ausgleichstor per Kopfball. Note: 8/10

Marvin Ducksch (ST): Wurde durch sein gutes Zusammenspiel mit Füllkrug mit zahlreichen Großchancen bedient und traf zweimal das Aluminium. Note: 7/10

Leonardo Bittencourt: Setzt sich nun Bittencourt wieder in der Startelf durch? Der 27-Jährige kam als Joker in die Partie und wurde mit seinem späten Siegtreffer zum Mann des Tages. Note: 8/10

Christian Groß: Kam in der Halbzeitpause in die Partie als Sechser und lieferte eine gute Leistung. Gruev durfte dafür offensiver agieren. Note: 6/10

Oscar Schönfelder, Ömer Toprak - Ohne Note

facebooktwitterreddit