Werder Bremen

Werder-Sieg gegen Aue: Die Netzreaktionen zum erfolgreichen Werner-Debüt

Yannik Möller
Lächelnde Bremer unter der Führung von Ole Werner
Lächelnde Bremer unter der Führung von Ole Werner / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Werder Bremen hatte am Freitagabend Erzgebirge Aue zu Gast. Beim Debüt für Neu-Coach Ole Werner gab es einen klaren 4:0-Sieg. Hier gibt es die Netzreaktionen zum geglückten Auftakt.


Nach dem 1:1-Remis gegen Schalke und der ärgerlichen 1:2-Pleite gegen Holstein Kiel konnte Werder Bremen am Freitagabend wieder gewinnen. Ole Werner konnte sich bei seinem Einstand als neuer Trainer direkt über einen 4:0-Erfolg gegen Erzgebirge Aue freuen.

Schon die Anfangsphase lief für Werder nach Plan. Direkt war zu spüren, dass der Weg in die Offensive führt. Gar nicht lange abwarten, kein Zögern - die frühe Führung sollte kommen. Das gelang dann auch schon in der siebten Minute durch einen Fernschuss von Romano Schmid. Der zweite Treffer folgte etwas mehr als zehn Minuten später: Milos Veljkovic traf nach einer nur halbwegs geklärten Ecke traumhaft zum 2:0.

Nur acht Minuten nach Wiederanpfiff war es Marvin Duksch, der den Deckel auf die Partie machte. Erneut war Niclas Füllkrug für den Assist verantwortlich. Wenige Minuten später durfte er dann auch selbst treffen - 'Lücke' musste nach einem gelungenen Zuspiel nur noch einschieben.

Die letzte halbe Stunde verlief vergleichsweise ruhig. Nicht verwunderlich, da Bremen die Partie locker zu Ende spielen konnte. Aue versuchte noch mit einzelnen Ansätzen den Anschluss zu finden, doch das eigene Spiel war dafür zu fehlerhaft.

Ole Werner
Ole Werner sah ein sehr gutes Auftakt-Spiel seines Teams / Martin Rose/GettyImages

Ein gelungener Einstand für den neuen Mann an der Seitenlinie. Die Mannschaft überzeugte spielerisch und mental. Nach diesem Auftritt kann das Team mit einem guten Gewissen in die Vorweihnachtszeit gehen.


Netzreaktionen: Fan-Euphorie zum Werner-Einstand - "Ist das mein Werder?"

facebooktwitterreddit