Verstärkung gefordert: Schlägt Werder auf dem Transfermarkt zu?

Oscar Nolte
Ole Werner
Ole Werner / Adam Pretty/GettyImages
facebooktwitterreddit

Fußball-Bundesligist Werder Bremen kann mit seiner bisherigen Hinrunde eigentlich zufrieden sein. Doch nach dem 1:7-Debakel fordern nicht nur Fans Verstärkungen für die Mannschaft.


Angesprochen auf mögliche Neuzugänge antwortete Trainer Ole Werner am Samstagabend nach Abpfiff: "Darüber werden wir intern reden." Eine vielsagende Antwort des Coaches. Er wünscht sich Verstärkung, das machte er zuletzt schon deutlich.

Fans wollen einen Sechser

Auch die Werder-Fans fordern noch Verstärkung, speziell für das defensive Mittelfeld. Dieser Wunsch der Anhänger hat eigentlich schon seit Jahren in den Transferfenstern Tradition. Und zuletzt stand der defensive Mittelfeldspieler Christian Groß im Zentrum der Kritik. Reagiert Manager Frank Baumann jetzt nach dem Debakel?

Auf keinen Fall. So sieht es zumindest aktuell aus. "Das eine ist das Wollen, das andere das Können. Ich habe schon häufiger gesagt, dass wir wirtschaftlich nichts mehr tun können", sagte Baumann am Sonntag der BILD.

Werner hingegen hält nicht viel von dem Transferstopp, auch wenn es die finanzielle Lage nicht anders hergibt: "Das ist sicher eine Gefahr. Ich gehe davon aus, dass andere hinter uns stehende Klubs nochmals ins wirtschaftliche Risiko gehen und ihre Mannschaften verstärken werden."

Bei Bremen wird wohl aber nichts mehr passieren.


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit