Werder Bremen

Werder Bremen: Josh Sargents Abgang ist wahrscheinlich

Tal Lior
Cathrin Mueller/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die individuellen Zukunftspläne der verschiedenen Werder-Spieler kristallisieren sich immer mehr heraus. Während Niclas Füllkrug dem Verein zugesichert hat, dass er im Aufstiegskampf mithelfen will, wird Josh Sargent den Klub wahrscheinlich verlassen.


Dem amerikanischen TV-Sender CBS zufolge wird Sargent Werder Bremen im Sommer wahrscheinlich verlassen, dies hat man zumindest aus dem direkten Umfeld des 21-jährigen US-Stürmers erfahren.

Dies ist kein Wunder. In den vergangenen Tagen wurde mehreren Bundesliga-Klubs Interesse an Sargent nachgesagt: Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt und VfB Stuttgart. Aufgrund seines bis 2022 laufenden Vertrags darf Werder mit einer anschaulichen Millionen-Ablöse rechnen.

Mit Sargent kann Werder viel Geld einnehmen

Sargent kann mit seinen 13 Toren in 81 Partien für die Profis zwar keine starken Zahlen vorweisen, sein Potenzial als Stürmer ist jedoch unbestreitbar und auch jedem Werder-Fan ersichtlich. Sargent wird dem Klub wahrscheinlich sogar die höchste Summe einbringen, da Spieler wie Rashica, Maximilian Eggestein und Ludwig Augustinsson nicht mehr so wertvoll wie vor wenigen Jahren sind.

Werder wäre mit Füllkrug, Johannes Eggestein und einem möglichen auswärtigen Neuzugang wie Kevin Behrens theoretisch gut aufgerüstet, um einen Abgang Sargents aufzufangen.

facebooktwitterreddit