Werder Bremen

Werder-Abschied im Sommer: Diese 5 Spieler sollen Bremen verlassen

Bei Lars Lukas Mai ist die Zukunft noch offen - bei anderen eher nicht
Bei Lars Lukas Mai ist die Zukunft noch offen - bei anderen eher nicht / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Wintertransferperiode ist gerade erst abgelaufen, da laufen bei den Klubverantwortlichen die Planungen für den Sommer schon längst. Auch bei Werder Bremen blickt man bereits voraus. Die Bremer legten in der Liga zuletzt einen starken Lauf hin - und müssen dennoch zweigleisig planen. In welcher Liga man im kommenden Jahr auflaufen wird, wird sich wohl erst spät entscheiden. Dennoch scheint jetzt schon klar, dass einige Spieler am Osterdeich keine Perspektive mehr haben.

Diese 5 Spieler stehen vor dem Werder-Abschied

1. Roger Assale

Roger Assale
Roger Assale konnte in Bremen keine Spuren hinterlassen / Selim Sudheimer/GettyImages

Bei ihm kann man zweifelsfrei vom größten Werder-Missverständnis in dieser Saison sprechen. Der 28-jährige Ivorer wurde im Sommer von Dijon ausgeliehen. Seitdem kam er magere sechsmal zum Einsatz und stand in den vergangenen Wochen teilweise nicht mal mehr im Kader. Werder soll eine Kaufoption in Höhe von 2,5 Millionen Euro besitzen, wird diese aber niemals ziehen.

2. Luca Plogmann

OLY-2020-2021-FBL-GER-TRAINING
Luca Plogmann durfte für Deutschland vergangenen Sommer zu Olympia / DANIEL ROLAND/GettyImages

Einst als großes Torwarttalent gefeiert, wurde der 21-Jährige längst in die Regionalliga-Mannschaft der Bremer abgeschoben. Für Plogmann, der zweifelsfrei talentiert ist, gibt es keinen Platz im Werder-Kader.

Stammkeeper Jiri Pavlenka ist gesetzt, als Nummer zwei hat sich Michael Zetterer in dieser Saison schon auszeichnen dürfen. Plogmanns Vertrag läuft im Sommer aus - eine Verlängerung gilt als ausgeschlossen.

3. Simon Straudi

Auch der Rechtsverteidiger gehört zu denen, die lediglich in der Regionalliga-Mannschaft auflaufen. Der 23 Jahre alte Italiener kam noch zu keinem Einsatz für die Profis und hat in der ersten Mannschaft keine Perspektive.

Aber: Sollten die Profis in die Bundesliga aufsteigen und die Zweite den Sprung in Liga drei schaffen, scheint ein Vertragsverlängerung möglich - dann aber definitiv nur noch als Spieler der Reserve.

4. Yannick Engelhardt

Yannik Engelhardt
Yannik Engelhardt ist bei Freiburg in der 3. Liga Stammspieler / Christof Koepsel/GettyImages

Der defensive Mittelfeldspieler ist in dieser Saison an den SC Freiburg II ausgeliehen und gehört in der 3. Liga zum absoluten Stammpersonal und Leistungsträger. Dennoch gilt es als nicht wahrscheinlich, dass der 21-Jährige über den Sommer hinaus bei den Werder-Profis eine Chance erhält. Auch für ihn gilt: Sollte Werders U23 den Sprung in die 3. Liga schaffen, wäre ein Verbleib - zumindest im Kader der Reserve - möglich. Ansonsten scheint ein dauerhafter Wechsel nach Freiburg wahrscheinlicher.

5. Kebba Badjie

Kebba Badjie
Kebba Badjie fehlte beim HFC zuletzt im Aufgebot / Christof Koepsel/GettyImages

Der 22-jährige Linksaußen besitzt bei den Grün-Weißen noch einen Vertrag bis 2023, doch im Sommer wird Badjie wohl gehen müssen. Aktuell ist er an den Drittligisten Hallescher FC ausgeliehen, war dort lange Ergänzungsspieler, stand aber in den vergangenen Spielen nicht mal mehr im Kader.

6. Mitchell Weiser und Lars Lukas Mai

Mitchell Weiser
Weiser ist derzeit aus Leverkusen ausgeliehen / Stuart Franklin/GettyImages

Was mit den beiden Defensivspielern passiert, ist offen - und hängt gewiss von ihren Leistungen in den nächsten Wochen ab. Fakt ist: Ihre Leihen laufen bis zum Sommer.

Mai konnte zuletzt in Rostock wenig Eigenwerbung betreiben. Weiser durfte zuletzt zweimal in Folge von Beginn an ran. Während man Mai ligaunabhängig auch als Backup behalten könnte, dürfte bei Weiser die Bundesliga-Rückkehr eine noch gewichtigere Rolle spielen.


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle News zur 2. Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit