Welche Einnahmen verdient FC Bayern pro Heimspiel?

Die Allianz Arena des FC Bayern ist im Grunde bei jedem Heimspiel ausverkauft. Doch wie viel nehmen die Münchner pro Partie überhaupt ein?

FC Bayern München
FC Bayern München / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern zählt weltweit zu den wirtschaftlich stabilsten Fußballvereinen überhaupt - und das ohne einen Investor oder Staat im Rücken zu haben. Die Münchner kennen einfach ihr Geschäft und können mit dem hart erwirtschafteten Geld extrem gut umgehen.

Eine wichtige Einnahme-Quelle für den Verein sind die Heimspiele, die quasi durchgängig ausverkauft sind. Wie aus dem Finanzbericht der UEFA hervorgeht, hat der FC Bayern im Jahr 2023 stolze 121 Millionen Euro an Spieltagseinnahmen generiert - eine satte Steigerung zum Vorjahr, in denen es "nur" 68 Millionen Euro gewesen waren.

FC Bayern verdient pro Heimspiel über 5 Mio. Euro

Pro Heimspiel macht das durchschnittliche Einnahmen von 5,2 Millionen Euro. Das bedeutet europaweit Platz drei hinter dem FC Barcelona (7,6 Millionen Euro pro Spiel) und PSG (6,6 Millionen Euro pro Spiel). Im Durchschnitt bringt jeder Fan dem FC Bayern 70 Euro pro Spieltag ein.

Für die Einnahmen wurden Dauer- und Tageskarten, Bewirtung und Hospitality-Angebote berücksichtigt.

Wie krass die Münchner damit dem Rest der Bundesliga enteilt sind, zeigt ein Blick zum größten Rivalen: Der BVB kassierte 2023 pro Spieltag "lediglich" 2,1 Millionen Euro, trotz einer größeren Zuschauer-Kapazität. Eintracht Frankfurt (1,9 Millionen Euro) und RB Leipzig (1,5 Millionen Euro) folgen dahinter.


Weitere FC Bayern-News lesen:

feed