Weghorst-Transfer zu Man United? Red Devils zuversichtlich

Simon Zimmermann
Rückt Weghorsts Wechsel zu Man United näher?
Rückt Weghorsts Wechsel zu Man United näher? / Seskim Photo/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Manchester United will mit Wout Weghorst die Lücke im Sturmzentrum schließen, die der Abgang von Cristiano Ronaldo gerissen hat. Nach 90min-Infos sind die Red Devils zuversichtlich, sich mit Besiktas auf einen Januar-Deal zu einigen.


Weghorsts Stammklub FC Burnley soll einem Deal bereits zugestimmt haben - unter der Voraussetzung, dass sich Man United mit Leih-Klub Besiktas verständigen kann.

Der türkische Traditionsklub besitzt im kommenden Sommer eine Kaufoption für den Angreifer. Besiktas müsste einem vorzeitigen Abgang zustimmen, damit Man United Weghorst verpflichten kann. Die Gespräche zwischen den Klubs laufen.

Quellen haben gegenüber 90min bestätigt, dass die Red Devils zuversichtlich sind. Nicht zuletzt deshalb, weil Besiktas sich bereits nach einem Weghorst-Nachfolger umschaut. Vincent Aboubakar soll einer der Kandidaten sein. Der 30-jährige Kameruner steht derzeit in Saudi-Arabien bei Al-Nassr unter Vertrag, wo er - kurioserweise - Cristiano Ronaldo weichen soll. Aboubakar spielte bereits 2016/17 leihweise für Besiktas und wurde 2020 von den Türken fest verpflichtet, ehe es ihn zu Al-Nassr zog.

Knackpunkt, um beide Deals zu realisieren ist offenbar die Ablösesumme, die Besiktas für Aboubakar zahlen müsste. Danach wird sich wohl auch die Summe richten, die Man United für Weghorst aufbringen müsste. All zu tief wollen die Red Devils für den Niederländer nicht in die Tasche greifen.

Der ehemalige Wolfsburg-Angreifer würde einen Transfer ins Old Trafford begrüßen. Seine erste Saison in der Premier League verlief mit nur zwei Toren und dem Abstieg mit Burnley äußerst unglücklich.


Alles zu Manchester United bei 90min:

facebooktwitterreddit