90min

Weghorst bestätigt "seriöses" Tottenham-Interesse

Oct 15, 2020, 9:16 AM GMT+2
Wout Weghorst
Weghorst hätte auch auf der Insel landen können | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Um Wout Weghorst gab es im vergangenen Sommer einigen Trubel. Der Angreifer von Wolfsburg galt als potenzieller Verkaufskandidat, da er großes Interesse weckte. Vor allem Tottenham soll den Niederländer bis zum Schluss gejagt haben.

Den Saisonstart haben Wout Weghorst und seine Wölfe ordentlich verschlafen. Sowohl die Qualifikation für die Europa League als auch der Ligaauftakt gingen nach hinten los. Der Angreifer fordert von seiner Mannschaft deshalb eine Steigerung.

"Es ist ein schwieriger Start für uns gewesen. Raus in Europa, nur dreimal unentschieden in der Liga. Unser Offensivspiel muss besser werden, und zwar schnell und deutlich. Daran arbeiten wir. Manchmal sind wir etwas einfach zu verteidigen, wir machen zu häufig das Erwartbare", so Weghorst im Interview mit dem kicker. Der VfL steht in der Bundesliga lediglich bei einem Treffer.

Weghorst über Transferphase: "War froh, dass es rum ist"

Dass der 28-Jährige überhaupt noch für die Wölfe auf Torejagd geht, hätte man vor einigen Wochen kaum erwarten können. Der Angreifer wurde von vielen Top-Klubs umworben. "Ich kann ehrlich sein, natürlich wusste ich, dass links und rechts Interesse da war. Mit Tottenham war es seriös, da war ich ein Kandidat. Natürlich beschäftigt dich so etwas auch", so Weghorst.

Zumindest sieht er das Werben als Bestätigung für seine guten Leistungen. Doch einen Wechsel wollte er nicht um jeden Preis heraufbeschwören. "Ich habe immer gesagt, dass es am Ende für alle Parteien passen muss. Das war nicht der Fall. Deswegen bleibe ich mit aller Liebe in Wolfsburg! Gleichwohl ist die Premier League weiter ein Traum von mir."

Wout Weghorst
Für Weghorst war die Transferperiode enorm zehrend | DeFodi Images/Getty Images

Diesen muss Weghorst noch etwas hinten anstellen. Dabei waren die Gespräche mit den Spurs fortgeschritten, sogar José Mourinho hatte wohl Kontakt zum Angreifer. Über die angedachte Rolle als Back-Up für Harry Kane sagte er: "Ich wurde noch nie, auch in Wolfsburg nicht, als erster Stürmer verpflichtet. Aber klar: Tottenham hat eine der besten Offensiven in Europa."

Unter dem Strich bereut der Niederländer nichts. Viel eher hatte er die Ruhe vermisst, die nach dem Ende des Transferfensters eintrat. "Ganz ehrlich: Am 5. Oktober, am Ende der Transferphase, war ich froh, dass es rum ist. Auch meine Familie ist glücklich, in Wolfsburg zu bleiben." Schon bald dürfte das Werben um Weghorst aber wieder von vorne los gehen.

facebooktwitterreddit