VfB Stuttgart

Abschied vom VfB Stuttgart: Endo schielt nach England und zur Champions League

Oscar Nolte
Wataru Endo
Wataru Endo / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wataru Endo ist beim VfB Stuttgart Schlüsselspieler und Kapitän. Wie lange der japanische Nationalspieler aber noch für die Schwaben spielen wird, ist angesichts seiner jüngsten Aussagen unklar: Endo liebäugelt mit der Premier League.


"Das Ziel England habe ich noch immer im Kopf. Vor allem möchte ich einmal in der Champions League spielen, das sage ich ganz offen", erklärte Endo im Gespräch mit dem kicker. Damit dürfte der VfB-Kapitän sämtlichen Stuttgart-Fans mächtig Bauchschmerzen bereiten.

Vertraglich ist Endo, der den VfB mit seinem spektakulären Last Minute-Treffer am letzten Spieltag der vergangenen Saison in der Bundesliga hielt, noch bis 2024 an den VfB gebunden.

Der Fokus des Mittelfeldspielers richtet sich nun auf die WM mit Japan - anschließend wieder auf den Klassenerhalt in Stuttgart. Endo gab zwar England und die Champions League als mittelfristiges Ziel aus, schloss aber auch nicht aus, noch länger beim VfB zu bleiben.

"Andererseits zeigt Makoto Hasebe in Frankfurt mit dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League, was alles möglich ist. Und ich fühle mich sehr wohl in Stuttgart. Der VfB hat vor 15 Jahren auch die Deutsche Meisterschaft geholt. Vielleicht ist das wieder möglich. Zunächst möchte ich mit dem VfB möglichst viel erreichen", so Endo.

Bei der WM trifft Endo unter anderem auch auf die deutsche Nationalmannschaft. Mit guten Leistungen könnte sich der Mittelfeldspieler vom VfB Stuttgart bei anderen Vereinen in den Fokus spielen.


Alles zum VfB Stuttgart bei 90min:

Alle VfB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News


"Natzes Nutmeg" - Der 90min-Talk mit Nadine Angerer zur WM 2022 in Katar

facebooktwitterreddit