2 Vorlagen gegen Leeds, aber: Was Guardiola von Grealish fordert

Jan Kupitz
Jack Grealish
Jack Grealish / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Boss ist noch nicht zufrieden: Pep Guardiola hat Jack Grealish nach dem 3:1-Sieg von Manchester City gegen Leeds an der Elland Road aufgefordert, mehr Tore zu schießen.


Es war eine gute Leistung und ein komfortabler Sieg für Guardiolas Mannen, aber es hätte viel einfacher sein können - und wahrscheinlich auch sein müssen. Grealish vergab in der ersten Halbzeit drei klare Chancen und konnte den Torhüter bei keiner dieser Chancen überwinden.

In der zweiten Halbzeit war er schließlich an den zwei Toren von Erling Haaland beteiligt, doch Guardiola gab zu, dass er sich mehr von seinem Schützling wünschen würde.

"Grealish hat zwei Assists gemacht", lobte Guardiola gegenüber Amazon Prime und hob zudem dessen Passqualitäten hervor. Das große Aber: "Mit Riyad [Mahrez] und Jack war das Tempo besser, aber er muss mehr Ehrgeiz zeigen. Er muss mehr Tore schießen und konkurrenzfähig sein, weil er die Qualität dazu hat."

Durch den Sieg bei Leeds konnte Man City den Rückstand auf Arsenal an der Spitze der Premier League auf fünf Punkte verkürzen, und Guardiola freute sich über den Sieg, zumal Leeds die gesamte WM-Pause zur Vorbereitung auf das Spiel nutzen konnte.

"Wir haben gegen dieses Team in diesem Stadion wirklich gut gespielt", sagte er. "Wir haben in der zweiten Halbzeit, als sie ein bisschen offener waren, eine tolle Leistung gezeigt. Nach der Weltmeisterschaft weiß niemand, wie wir reagieren werden und wie Leeds in letzter Zeit gespielt hat. Heute waren wir mit dem Ball brillant."


Alles zu Man City bei 90min:

Alle News zu Manchester City
Alle News zur Premier League
Alle News zu aktuellen Transfers & Gerüchten

facebooktwitterreddit