90min
EM 2020

Wegen verschossenem Elfmeter: Rashford-Wandgemälde in Manchester verschandelt

Oscar Nolte
Das Wandgemälde von Marcus Rashford wurde verschandelt
Das Wandgemälde von Marcus Rashford wurde verschandelt / PAUL ELLIS/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es ist Wahnsinn, wie viel niederträchtigem Hass die drei Fehlschützen Englands im EM-Finale gegen Italien nun ausgesetzt werden. In Manchester wurde ein Wandgemälde von Marcus Rashford verschandelt, das gemalt wurde, um an Rashfords bemerkenswerten Einsatz gegen Armut und Hunger bei englischen Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen zu erinnern.


Die gute Nachricht: eine Frau hat die Stellen, an denen das Gemälde mit Graffitis besprüht und verschandelt wurden, mit schwarzem Stoff überklebt und darauf Zettel mit Herzen und Botschaften wie "Hero" hinterlassen.

Es ist nichtsdestotrotz unglaublich, was Rashford, Bukayo Saka und Jadon Sancho in den Stunden nach dem verlorenen Elfmeterschießen ertragen müssen. Immerhin geht es hierbei um einen verdammten verschossenen Elfmeter in einem verdammten Fußballspiel.

Es mögen Wenige sein, die diesen niederträchtigen Hass ausspucken, doch es reicht, um ein tolles Turnier Englands dann doch irgendwie zu verderben.

facebooktwitterreddit