FC Schalke 04

Vorzeitige Trennung beschlossen: Lee verlässt Schalke 04

Yannik Möller
Dong-gyeong Lee
Dong-gyeong Lee / Andreas Rentz/GettyImages
facebooktwitterreddit

Obwohl die Leihe zur neuen Saison erst noch verlängert wurde, wird Dong-gyeong Lee Schalke 04 nun vorzeitig verlassen. Spieler und Klub haben sich über eine Auflösung der Leihe verständigt.


Die Leihe in der vergangenen Rückrunde verlief so unglücklich, wie es nur laufen kann. Nach seinem allerersten Einsatz für Schalke brach sich Dong-gyeong Lee im Training den Mittelfuß. Entsprechend kam er nicht mehr zum Einsatz.

Weil Lee mit Königsblau aber noch nicht fertig und der Aufsteiger der Meinung war, der Japaner könnte mit seiner Kreativität auch das Offensivspiel in der Bundesliga bereichern, verständigte man sich mit Ulsan Hyundai auf eine Verlängerung der Leihe, die bis Ende Dezember angesetzt war. Darin enthalten: Eine Kaufoption, die bei mindestens sieben Einsätzen und für etwa 600.000 Euro automatisch gezogen worden wäre.

Das hatte eigentlich die gegenseitige Wertschätzung offenbart. Wenige Monate später haben sich Spieler und Klub nun aber auf eine Auflösung des Leih-Vertrags geeinigt - stattdessen zieht es Lee zu Hansa Rostock.

Zuletzt wurde bereits vermutet, dass sich die Wege doch noch trennen werden. Unter Frank Kramer hat der 24-Jährige keinerlei Rolle gespielt, was einige Fans angesichts der Kreativitäts-Dürre in der Offensive schon häufiger gewundert hatte.

"Natürlich haben sowohl der Spieler als auch wir uns seine Zeit beim FC Schalke anders vorgestellt", gestand Rouven Schröder. "Dennoch muss man abwägen, was in der aktuellen Situation für alle Parteien die beste Lösung ist. Lee ist ein toller Spieler und Profi, dazu will er sich für die Nationalmannschaft empfehlen. Aus diesem Grund sind wir gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, die Leihe – die für uns von vornherein risikolos war – noch während dieser Transferperiode zu beenden. Wir wünschen Dong-gyeong für seine private und sportliche Zukunft alles Gute."


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit