Bundesliga

Bei Villareal außen vor: Kehrt Paco Alcácer in die Bundesliga zurück?

Daniel Holfelder
Paco Alcácer
Paco Alcácer / Eric Alonso/GettyImages
facebooktwitterreddit

Anderthalb Jahre, von August 2018 bis Januar 2020, ging Paco Alcácer für Borussia Dortmund auf Torejagd. Seitdem steht der 28-Jährige beim FC Villareal unter Vertrag, spielt inzwischen aber keine Rolle mehr beim Gelben U-Boot. Deshalb soll Alcácer mit einer Rückkehr in die Bundesliga liebäugeln.


Nach Sky-Informationen wurde der Angreifer sogar wieder beim BVB angeboten - die Schwarzgelben lehnten jedoch ab. Darüber hinaus wurde Hertha BSC und Union Berlin ein Transfer des Spaniers schmackhaft gemacht. Alcácer würde wohl eine Ablöse unter zehn Millionen Euro kosten. Zudem ist der Rechtsfuß für einen Wechsel zu Gehaltseinbußen bereit, berichtet Sky. Transfermarkt.de taxiert den Marktwert des Offensivmannes auf neun Millionen Euro.

Sky-Transferexperte Florian Plettenberg betont, dass Alcácer für eine Bundesliga-Rückkehr bereits andere hochdotierte Angebote abgelehnt hat: "Er hat schon Offerten aus den USA abgelehnt. Die waren sehr, sehr gut dotiert. Aber er sagt: Hey, ich hab‘ wieder Bock auf die Bundesliga."

In der vergangenen Saison kam der 19-fache spanische Nationalspieler nur noch 17 Mal in La Liga zum Einsatz und erzielte ein mickriges Tor. Beim BVB hatte Alcácer mit einer Torquote von über 50 Prozent überzeugt. In 47 Spielen im schwarzgelben Trikot gelangen dem Stürmer beeindruckende 26 Treffer. Allerdings fiel Alcácer auch durch eine hohe Verletzungsanfälligkeit auf.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit